Äpfel im Knuspermantel – die 13 Weihnachtsdesserts

aepfel-im-knuspermantelMit großen Schritten gehen wir auf Weihnachten zu und so gibt es heute gleich zwei Weihnachtsdesserts. Die Äpfel im Knuspermantel oder auch “Pommes en Cage”, wie sie im französischen Original heißen, kommen heute zusammen mit Spekulatius Madeleines.

Zu den ursprünglichen 13 Weihnachtsdesserts – Les Treize Desserts de Noël, gehören auch frische Früchte wie Äpfel, Birnen und Orangen. Hier im Rezept werden diese gefüllt mit getrockneten  Aprikosen, Nüssen und in Butter geschwenkten Äpfeln, Zimt und Lebkuchen Gewürz. Danach bekommen sie ein Mäntelchen aus Teig angezogen. 

Das ist doch winterlich, oder?!

aepfel-im-knuspermantel

Zum Probieren des Rezeptes habe ich mir Meeta eingeladen. Sie steuert heute das zweite Rezept bei. Einer typischen französischen Spezialität hat sie Weihnachten eingehaucht und so gibt es bei ihr heute die Spekulatius Madeleines.

Spekulatius-Madeleines

Wer wollte bei all den Köstlichkeiten widerstehen!

Für die Äpfel im Knuspermantel habe ich noch einen Weintipp für alle, die gern auch einen Dessert-Wein mögen. Ein dunkler Muscat de Rivesaltes, z.B. von Gérard Bertrand ist ein passender Begleiter. 

Habt ihr schon ein passendes Rezept für ein Weihnachts-Dessert gefunden? Bei mir geht es die nächsten Tage hier noch weiter mit Vorschlägen, die leicht vorzubereiten sind.

aepfel-im-knuspermantel

Äpfel im Knuspermantel - Pommes en Cage
Serves 4
Write a review
Print
Prep Time
20 min
Cook Time
20 min
Total Time
1 hr 40 min
Prep Time
20 min
Cook Time
20 min
Total Time
1 hr 40 min
für den Knuspermantel
  1. 200 g Mehl
  2. 50 g Butter
  3. 1 Prise Salz
  4. 1 EL Puderzucker + 1 EL zum Bestäuben
  5. 1 Ei + 1 Eigelb zum Bestreichen des Teiges
  6. etwas Wasser
  7. 4 kleine Cox + 1 für die Füllung
für die Füllung
  1. 1 Cox
  2. 4 getrocknete Aprikosen
  3. eine Handvoll Walnüsse
  4. 1 EL Butter
  5. Zucker, Zimt, Lebkuchengewürz
  6. 20 ml Dessert-Wein oder alternativ dunklen Traubensaft
für den Knuspermantel
  1. Das Mehl, zusammen mit dem Salz, einem EL Puderzucker, der Butter und dem Ei verrühren und zu einem homogenen Teig verkneten.
  2. In Folie eingepackt, für 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
für die Füllung
  1. Einen Apfel klein schneiden und dabei das Kerngehäuse entfernen. Die Aprikosen und Nüsse fein hacken.
  2. In einem Topf die Butter zerlassen und die Zutaten dazu geben, kräftig anbraten, dann die Hitze reduzieren, mit Zimt, Zucker und Lebkuchengewürz abschmecken und mit dem Dessert-Wein oder dem Traubensaft ablöschen und bei kleiner Hitze leicht einköcheln lassen.
  3. Nun die 4 Äpfel mit einem Apfelausstecher von ihrem Kerngehäuse befreien.
  4. Den Ofen auf 210 Grad Celsius vorheizen.
  5. Den Teig ausrollen und in Quadrate schneiden. Diese auf ein Backblech legen und jeweils einen Apfel darauf setzen. Die Äpfel mit der Füllung befühlen und anschließend mit dem Teig einpacken und dabei den Teig etwas fest drücken.
  6. Das Eigelb mit einem Spritzer Wasser verquirlen und die Äpfel damit bepinseln.
  7. Nun 5 Minuten bei 210 Grad backen. Danach die Hitze auf 180 Grad reduzieren und weitere 5-10 Minuten backen.
  8. Die Äpfel im Knuspermantel aus dem Ofen nehmen und leicht abkühlen lassen. Zum Servieren mit Puderzucker bestäuben.
Adapted from Saveurs Gourmand
Adapted from Saveurs Gourmand
Confiture de Vivre http://www.confiture-de-vivre.de/

Die Teller “Notes” wurden von KAHLA Porzellan zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! 

Veröffentlicht von Sandy Neumann

Food&Travel Bloggerin, Foodfotografin, französisch im Herzen, mit Vorliebe für gutes Essen und Wein

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


commentluv aktivieren?