Nougat de Montélimar und eine „letzte – Minute – Valentinstags-Bastelei“

Nougat de Montelimar and last minute Valentines DIYIch liebe Pink – in allen Schattierungen! Nur wenn es um den Valentinstag geht, da bin ich ein bisschen picky. Schmalziges liegt mir nicht, oder zumindest nur dann, wenn es sich auf einer Scheibe Bauernbrot befindet, mit Salz bestreut ist und ein saures Gürkchen daneben liegt.

Was nun, wenn man den Lieben trotzdem einen „ich denke an dich“-Gruß zukommen lassen will?

Dann geht nichts über ein kleines Süß und ein hübsches Kärtchen. Wer freut sich nicht über ein paar handgeschriebene Zeilen, die ins Haus geflattert kommen.

Meiner Vorliebe für alles Angestaubte, Vergangene (im positivsten Sinne) – neudeutsch Retro oder Vintage folgend, habe ich bei Call me Victorian bezaubernde Valentinstagskarten zum Ausdrucken gefunden. Ein paar Blätter starken Karton hat man fast immer im Haus und ein bisschen Zeug aus der Kramkiste (einzelne Knöpfe, etwas Spitzenband etc.) auch. Mit der Zackenschere ausgeschnitten, zusammengeklebt, ein paar liebe Worte dazu fertig!

DIY Valentines Collage

Halt! Natürlich darf das Süß aus der Küche nicht fehlen! Ich verschenke sehr gern Nougat de Montélimar – eine süße Verheißung, zart und schmelzend wie ein hingehauchter Kuss und nur in Maßen ein wirklicher Genuss.

Im Original mit Mandeln, habe ich für ein zartes Rosa getrocknete Himbeeren dazugegeben, Pistazien ebenfalls.

Nougat de Montélimar

Zutaten

  • 1 Eiweiß
  • 120g Honig
  • 300g Zucker
  • 20g Pistazien (gehackt)
  • 15g Himbeeren (getrocknet)
  • 4 Blätter Oblaten (122x202)
  • 2 EL Wasser

Zubereitung

Zucker, Honig und Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und die Temperatur auf 150 Grad Celsius bringen.
In einer Schüssel das Eiweiß steif schlagen.
Den Topf mit der Honig-Zucker-Mischung vom Herd nehmen und in einem Strahl nach und nach unter das Eiweiß rühren. Die Masse wird nun cremig und glänzend.
Die Pistazien und Himbeeren dazu geben und unterheben.
Zwei Oblaten in eine rechteckige Backform legen. Die Masse darauf verteilen und glatt streichen. Mit zwei weiteren Oblaten abdecken und leicht andrücken.
Für mindestens vier Stunden kalt stellen.
Mit einem Messer in kleine Rechtecke schneiden.
Luftdicht verpackt hält sich das Nougat für mehrere Wochen.

 Einen süßen Valentinstag ihr Lieben!

Lust auf noch mehr Selbstmachen, Fotografieren, Handgemachtes Süßes und Herzhaftes?

Dann seid ihr bei unserem Workshop genau richtig! Mehr dazu gibt es hier.

Workshop_Weimar_small

 

Veröffentlicht von Sandy

kulinarische Reisejournalistin, Foodfotografin, Frankreich und dem guten Leben zugetan, mit Vorliebe für Essen und Wein

8 Kommentare

  1. Mmmhhh, fantastic! That is speciality I adore. Great job and I’m happy to have found a recipe that contains no corn syrup…

    Cheers,

    Rosa

  2. Sandy-lein, ich merke immer wieder, wie sehr wir miteinander verbunden sind. Ich hatte auch geplant mal „Tuerkischen Honig“ zu machen, jetzt da ich ein Zuckerthermometer habe. Great minds think alike 🙂 Your nougat looks heavenly!!! Hugs!

  3. Liebe Sandy,

    das Rezept muss ich unbedingt auch mal ausprobieren! Das liest sich ja sowas von lecker 🙂 Und über die Anschaffung eines Zuckerthermometers kann ich mir dann ja auch gleich Gedanken machen. Hast du da vielleicht eine Empfehlung?

    Viele liebe Grüße von der Eva

  4. Hallo Sandy!
    Dein Liebster ist ein Glueckspilz. 😉
    Mein Thermometer ist noch immer in einer der unzaehligen Umzugskisten, aber sobald ich das ausgepackt habe… Mmmmh!
    @Eva: Die einfachen sind oft die besten. Such nach einem zum Aufhaengen, damit die Thermometerspitze nicht direkt auf dem Topfboden liegt.

    Happy Valentinesday!
    Eva

  5. @ Rosa Oh yes, it’s without corn syrup 😉 Thanks, dear!
    @ Dani du hast mir heute den Tag versüßt, mit deinen lieben Worten

  6. Pingback: So entsteht der Nougat von Montélimar - Mein Frankreich

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


commentluv aktivieren?