Sommer in Südfrankreich

Frankreich-Sommer-Südfrankreich-Reisen-Wein-Tourismus-Confiture-de-vivre.jpgMein persönlicher Draht nach ganz oben zum Frankreich-Reise-Gott meint es gut mit mir. Ich sitze (zumindest fast) auf gepacktem Koffer, die Objektive sind parat, das Wein-Wörterbuch ganz obenauf und der Bleistift ist angespitzt (ja, auch das Smartphone ist prêt à partir). Der Sommer in Südfrankreich beginnt für mich mit einer Recherche – und Entdeckungszeit auf Einladung des Tourismusverbandes im Département Tarn in der Region Midi-Pyrénées. Über Toulouse werde ich nach Gaillac reisen, um durch die besten Weinlagen zu wandern und Rebsorten wie Mauzac und Braucol näher kennen zu lernen. Von dort geht es in die alte Bischofsstadt  Albi. Sowohl Lautrec und sein rosa Knoblauch stehen auf dem Routenplan als auch einer der schönsten okzitanischen Märkte in LavaurWeiterlesen

Urlaub in Frankreich – Rezepte, Wein und schöne Orte

urlaub-provence-frankreich-confiture-de-vivre

Wir sind schon inmitten der Urlaubszeit. Viele machen sich auf zu ihren schönsten Tagen und Wochen des Jahres. Das Reisefieber entbrennt und die Vorfreude lässt die Wangen glühen, Pläne schmieden und sich auf neue Abenteuer einstellen. Für Erholung, spannende Erfahrungen und allerhand Kulinarisches und Vinophiles, habe ich für alle Frankreich-Liebhaber Reise-Tipps zusammen gestellt. Weiterlesen

Kastanienbrot und Möhrenconfiture

rezept-französisch-möhrenconfiture-kastanienbrot-confiture-de-vivreWas tun, wenn die Biokiste jede Woche Möhren bringt? Mittlerweile müsste ich schon einen Visus von 150% haben bei der Aufnahme an Unmengen von Möhren. Möhrensuppe, Möhrenrohkost, Möhren geraspelt, geschnitten, Möhren gedämpft, sautiert und was weiß ich noch! Zeit für was Neues, oder?! Der Zufall wollte es, dass sich die monatliche Weingruppe ankündigte und ich die Damen und Herren um meinen Esst- und Degustationstisch versammeln wollte. Bei reichlich Wein braucht es auch immer reichlich Brot und reichlich Farine de Châtaigne (Kastanienmehl) aus dem Naturpark Haut Languedoc gab die Schublade auch noch her. Ein Kastanienbrot und Möhrenconfiture sollten es werden. Ja, genau! Möhrenconfiture! Weiterlesen

Südfrankreich im Herbst – eine Reise in das Languedoc-Roussillon (Werbung)

südfrankreich-im-herbstSüdfrankreich im Herbst ist definitiv eine Reise wert. Die heftigen Herbststürme lassen im Languedoc-Roussillon noch ein bisschen auf sich warten, die Touristenströme sind abgeebbt und machen einer trägen Geschäftigkeit (das ist kein Widerspruch) der Einheimischen Platz und die Blätter an den Weinstöcken beginnen, sich bunt einzufärben. Die Temperaturen sind angenehm. Mit einem leichten Jäckchen kann man, wenn etwas geschützt, auch die Tramontana aushalten (ein ordentlicher Nord-West-Wind aus den Pyrenäen, der den Himmel blank putzt) und mittags einen ersten Rosé zu sich nehmen. Auf dem Château le Bouïs, in Gruissan sitzt man dazu auf der Terrasse und genießt einen Blick bis zum Meer. Der La Cigale huldigt dabei dem zirpenden kleinen Getier und Madame reicht ein paar Häppchen  aus Gewürzbrot mit hausgemachtem Rillette. Weiterlesen