The making of…

… wo gehobelt wird, fallen Späne!

Nicht immer geht alles so, wie man sich das vorstellt – das ist eine Binsenweisheit. In der Vorbereitung, der für den Nachmittag gedachten, Tarte Tatin, brauchte es eine Weile, bis ich mich zurecht geruckelt hatte. Der Mürbeteig war klebrig und zu allem Überfluss habe ich meine Lieblings – Tarteform auf dem Herd zerschossen oder besser der Herd hat sie kaputt gemacht!!!

Laut Rezept soll die Tarteform auf der Herdplatte erhitzt werden – ich dachte immer, meine Form wäre feuerfest – schließlich hält sie im Ofen auch bei 180 Grad aus. Nun ja, sie sieht jetzt so aus:

Also musste die nächste Form ran, die ist aus Metall und hat sich nicht so störrisch, das Ergebnis des Making of kann man hier sehen:

Jetzt backt sie leise vor sich hin im Ofen, das Endergebnis sehen und schmecken wir heute Nachmittag, cross your fingers!

Veröffentlicht von Sandy

kulinarische Reisejournalistin, Foodfotografin, Frankreich und dem guten Leben zugetan, mit Vorliebe für Essen und Wein

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


commentluv aktivieren?