Montpellier im Frühling und ein besonderer Restaurant-Tipp

Montpellier-Reise-Frühling-Restaurant-TippDer Gatte und ich üben uns in der Kunst des langsamen Reisens. Und so war klar, wenn wir unterwegs zur ViniSud sind, dann wird das ohne Auto sein und wir werden uns noch mehr als wir es bisher probiert haben, dem produktiven Müßiggang widmen. Montpellier im Frühling und ein besonderer Restaurant-Tipp ist der Start zu einer Mini-Serie über eine der schönsten Städte des Languedoc, Restaurants, Unternehmungen im umliegenden Land und tollen Weinen. Weiterlesen

Kastaniensuppe

Kastaniensuppe

Nie hätte ich gedacht, dass diese Kastaniensuppe schon der “Straßenfeger” wird, bevor ich sie hier präsentiert habe. Aber es ist so. Die Feuertaufe hat sie nun am letzten Wochenende, zum Workshop, das dritte Mal gehabt und wieder hat die, zunächst mal unscheinbar daherkommende Suppe, alle vom Hocker gerissen.

Weiterlesen

Reisetipp – La Fête de la Châtaigne – Kastanienfest

Fete-de-la-chataigneWer kann, sollte im Herbst nach Südfrankreich fahren. Nicht nur, dass es ungleich ruhiger in und auf den Straßen zugeht, auch die Einheimischen sind relaxter, wenn sich der Trubel des Sommers langsam legt.

Und es ist die Zeit der örtlichen Feste. Es wird allem gehuldigt, was sich so ernten lässt und das bedeutet im Naturpark Haut Languedoc auch, die Châtaigne und Marrons sind soweit. Weiterlesen

Südfrankreich im Herbst – eine Reise in das Languedoc-Roussillon

südfrankreich-im-herbstSüdfrankreich im Herbst ist definitiv eine Reise wert. Die heftigen Herbststürme lassen im Languedoc-Roussillon noch ein bisschen auf sich warten, die Touristenströme sind abgeebbt und machen einer trägen Geschäftigkeit (das ist kein Widerspruch) der Einheimischen Platz und die Blätter an den Weinstöcken beginnen, sich bunt einzufärben. Die Temperaturen sind angenehm. Mit einem leichten Jäckchen kann man, wenn etwas geschützt, auch die Tramontana aushalten (ein ordentlicher Nord-West-Wind aus den Pyrenäen, der den Himmel blank putzt) und mittags einen ersten Rosé zu sich nehmen. Auf dem Château le Bouïs, in Gruissan sitzt man dazu auf der Terrasse und genießt einen Blick bis zum Meer. Der La Cigale huldigt dabei dem zirpenden kleinen Getier und Madame reicht ein paar Häppchen  aus Gewürzbrot mit hausgemachtem Rillette. Weiterlesen