Erbsen-Minze-Flan

französisches-Rezept-Flan-Erbsen-Minze

So, die ersten Tage in Hamburg liegen hinter uns. Gefühlt habe ich mehrere tausend Kisten ausgeräumt, bin fünfunddrölfzig Male mit dem Aufzug auf und ab gedüst und habe diverse Regale von einem Fleck auf den anderen geschoben. Der Liebste und ich hatten anstatt Füßen nur noch Klumpen an den Staksen und die Armlänge wäre ausreichend für eine Umarmung der großen Redwoods in den Staaten gewesen.
Weiterlesen

Ein Fest im Grünen

Buchtipp-Bücher-Ein-Fest-im-GrünenWer hätte, bei diesen Temperaturen, nicht auch gleich Lust, ein Fest im Grünen zu feiern?! Der Sommer will sich in den nächsten Tagen von seiner Schokoladenseite zeigen und so steht einem Ausflug in den Garten, einem Picknick im Wald oder dem Faulenzen am Baggersee nichts im Weg. Der Korb mit Proviant will gepackt werden, nicht zu aufwendig sollen die Speisen sein, nicht zu schwer und mächtig und auch das Auge soll mitfeiern dürfen – dafür gibt es jetzt aus dem Knesebeck-Verlag genau das Richtige. Weiterlesen

Reiseführer für Frankreich

urlaub-frankreich-reiseführer-reise

Der Sommer steht vor der Tür und somit auch die Urlaubsplanungen oder vielleicht sogar schon das Feintuning. Wenn man sich entschieden hat, wohin die Reise gehen soll, stehen auch schon die nächsten W-Fragen an:

✓Wo werden wir unser müdes Haupt betten?

✓Was können wir unternehmen?

✓Wo wollen wir essen? und vielleicht sogar

✓Was bringen wir den daheim Gebliebenen oder uns selbst mit?

Für einige Lieblingsregionen in Frankreich kann ich da nun Abhilfe schaffen und den Urlaub ein Stück vereinfachen und zu einem erholsamen Erlebnis werden lassen. Drei Reiseführer für Frankreich – speziell für die Regionen Provence (Départements Vaucluse und Drôme), Languedoc und Beaujolais – biete ich als handliche Mini-Reiseführer an.  Weiterlesen

Merguez mit heiß-kaltem Tomatensalat – ein WM Rezept

wm-rezept-grillen-merguez

Als gebürtige Thüringerin wächst man quasi mit der Wurst im Mund auf. Also gleich nach Kloß mit Soße, was das erste ist, was Kinder hier an fester Nahrung zu sich nehmen…

Was einem oft als Thüringer Bratwurst verkauft werden will, ist gelinde gesagt, eine Zumutung. Nichts geht deshalb über einen Fleischermeister des Vertrauens. Einen solchen habe ich hier, nur kurz um die Ecke. Ich bin schon ein wenig traurig, wenn ich ihn bald nicht mehr so oft sehe. Deshalb braten wir noch mal, was der Rost – genau, hier heißt das so, nicht etwa Grill- hergibt! Schon vor zwei Jahren haben wir ein gemeinsames Projekt gestartet, bei dem ich mutig, morgens halb sechs, auf nüchternen Magen, gewurstet habe. Herr Petersohn, mein Partner in crime, ebenfalls mutig ob meiner Wünsche, hat mich tüchtig gelobt und nun gibt es seitdem Merguez. Und heute gibt es Merguez mit heiß-kaltem Tomatensalat – ein WM Rezept. Wie alles anfing mit mir und den Merguez in Herrn Petersohns Fleischerei, hier steht es. Wer Merguez nicht kennt, das sind scharfe Lammbratwürste, die ursprünglich aus Marokko, oder Tunesien oder Algerien kommen- so einig ist man sich da nicht, wie so oft. Was man weiß, Merguez ist berberisch und bedeutet so viel wie “Mann” und so ist die Merguez eine Art Symbol für das beste Stück des Mannes. Weiterlesen

fruchtig scharfer Erdbeer-Pimpinelle-Salat auf hausgemachtem Faisselle

erdbeersalat-rezept-sommer-frischWenn einem seine eigenen Charaktereigenschaften auf einmal völlig fremd und wie vom anderen Stern erscheinen, oder man an sich Seiten entdeckt, die man noch nicht mal erahnt hätte, dann ist es Zeit, sich zu fragen, woran das liegt. 

Im Leben nicht hätte ich von mir gedacht, dass ich so eine alte Zauderin bin. Stein und Bein hätte ich bei meiner Küchenmaschine geschworen, dass ich die ungekrönte Königin der Entscheidungsfindung und des Entscheidungen Treffens bin und nun so was. Beim kleinsten Gedanken an all das Neuland, was mich erwartet, schießt mir das Wasser in die Augen und ich brauch fast mein Riechfläschchen, um wieder zu mir zu kommen. Dann mahne ich mich selbst zur Geordnetheit – ich bin ja sonst keine Heulsuse – und versuche per Introspektion der Sache auf den Grund zu gehen. Dabei frage ich mich, was mich mehr überrascht – die reine Tatsache, dass ich gerade mit mir und den Entscheidungen zaudere oder der Fakt, dass ich mich in meiner Selbsteinschätzung so getäuscht haben soll. Darauf einen Armagnac und ein paar Kapernäpfel! Auch ein fruchtig scharfer Erdbeer-Pimpinelle-Salat auf hausgemachtem Faisselle vermag zu helfen.  Weiterlesen