frischer Bärlauch…

… im Glas und in der Flasche.

Die Bärlauchzeit mag ich gern. Ich liebe den frischen, knoblauchartigen Geruch, der doch feiner ist als bei richtigem Knoblauch. Also los und frischen Bärlauch erstanden, der im Garten braucht noch ein paar Tage.

Mit Kürbiskernen, Olivenöl und Parmesan habe ich dann Pesto zubereitet. Im Glas, aufgefüllt mit Olivenöl, ist es im Kühlschrank gut haltbar.

Nun gab es auch noch frischen Baby – Spinat und da dachte ich mir, ein kleines Süppchen ist ganz passend. In den kleinen Fläschchen sieht es hübsch aus, ist handlich zur Eröffnung der Garten -und Grillsaison und ist heiß und kalt zu genießen.

Eine schöne Frühlingszeit!