Ofenhühnchen mit Kräuterkruste

Ofenhuhn-rote-Zwiebeln-Kräuterkruste-Confiture-de-vivre

Seit Einführung der Confinement sind schon fast zwei Wochen ins Land gegangen. Am vergangenen Montag gab es weitere Veränderungen. Nun wurden auch die meisten offenen Märkte beschlossen. Das trifft wirklich alle ins Mark. Frankreich, das bekannt ist für seine reichhaltigen, mit köstlichen Produkten überbordenden Märkte, stolzen Produzentinnen und nicht zuletzt einer Kultur des Einkaufs auf dem Markt an sich, wird gerade vorübergehend! ärmer an einer Institution.

Wie wir alle trotzdem füreinander sorgen, mit welchen Aktionen die gehobene Gastronomie gerade die Mitarbeitenden der Intensivpflge in Krankenhäusern unterstützt ist hier zu lesen, dazu serviere ich ein Ofenhühnchen mit Kräuterkruste

Solidarität in der Corona Krise 

Die Region Okzitanien hat eine Initiative ins Leben gerufen – die Solidarité Occitanie Alimentation  

Lokale Produzentinnen können sich auf der Webseite anmelden und hinterlegen dort ihre Kontakte. Kundinnen, die von einer Belieferung mit Lebensmitteln Gebrauch machen wollen, können über die Lokalisierung ihres Wohnorts sehen, welche Produzentinnen in der Nähe sind. Dann kann Kontakt aufgenommen werden, die Bestellung wird ausgelöst und die Waren werden direkt an die Haustür geliefert. 

Occitanie-Solidarite-Corona-producteurs

Occianie-Solidarite-producteurs-locaux

Das ist eine wunderbare Möglichkeit, gute Lebensmittel einzukaufen. Der Frühling ist in vollem Gang und Spargel, Petit Pois, Fêve-Bohnen und die ersten Gariguette-Erdbeeren würden jetzt die Marktstände mit ihren Farben erstrahlen lassen. Geflügel und Fleisch von den örtlichen Anbietern sind sowieso um ein Vielfaches besser. Und was wäre Frankreich ohne Wein??? Auch Winzerinnen liefern ihre Weine direkt nach Hause. 

Die Ausgangssperre Confinement aktuell

Der Bewegungsradius wurde nochmals eingeschränkt – 1 km um Haus oder Wohnung, für 1 Stunde am Tag, ausschließlich mit denjenigen, die im selben Haushalt leben. Wir füllen weiterhin jedes Mal ein Papier aus, mittlerweile mit genauer Uhrzeit und dann ab an die frische Luft. Auch hier gibt es Hilfe 😉 damit man auf der sicheren Seite ist, wie weit man gehen darf. 

Das hört sich bestimmt für manchen sehr schräg an, mich machen die Regeln der Confinement ruhig und gelassen. Und offensichtlich auch die Bewohnerinnen unseres Dorfes. 

domicile-confinement-Bewegung-stay-home

Auch die Aktion der französischen Köchinnen geht weiter.

Les Chefs avec les Soignants 

Immer mehr Restaurants beteiligen sich und liefern Essen in Krankenhäuser, um den Heldinnen dieser Tage etwas Gutes zu tun. 

Unser Freund Christophe Comes, der in Perpignan das Restaurant La Galinette betreibt und mit seinem Garten L’Hort seinen gesamten Bedarf an Obst und Gemüse selbst anbaut, hat vor wenigen Tagen einen süßen Gruß auf die Beatmungsstation eines örtlichen Krankenhauses geliefert. Das berührt mich!

LHort-Unterstützung-in-Corona-Krise

Ein gutes Essen ist gerade jetzt auf vielen Ebenen nährend. Unser Ofenhühnchen mit Kräuterkruste ist sehr leicht gemacht, es braucht nicht viel Drumherum und wärmt Herz und Bauch.

Das Huhn brutzelt auf einem Bett aus roten Zwiebeln und wird gegen Ende der Garzeit mit einer Kräuterkruste aus Rosmarin, Thymian, Brotbröseln, Chilischote, Knoblauch und geräucherten Mandeln bestrichen.

Passt gut auf euch auf! Prenez soin de vous! 

Ofenhühnchen mit Kräuterkruste
Serves 4
Write a review
Print
Prep Time
25 min
Prep Time
25 min
Ingredients
  1. 1 Hühnchen ca. 2kg, küchenfertig
  2. Salz
  3. Olivenöl
  4. 7 rote Zwiebeln, geschält, halbiert oder geviertelt
für die Kräuerkruste
  1. 100 g Brotbrösel aus altbackenem Brot
  2. 2 Knoblauchzehen, geschält
  3. Blättchen von 1 Zweig Rosmarin
  4. Blättchen von 2 Zweigen Thymian
  5. 3 cm Chilischote, grob gehackt
  6. 80 g Basilikumblätter
  7. 60 g geräucherte Mandeln, alternativ ungeräuchert
  8. Olivenöl
Instructions
  1. Die roten Zwiebeln mit Olivenöl in eine Auflaufform geben. Den Ofen auf 200 Grad Celsius, Ober/Unterhitze vorheizen.
  2. Das Huhn zerteilen. Von allen Seiten mit Salz einreiben. In die Form geben, etwas Olivenöl darüber geben.
  3. Für 45 min backen.
  4. Alle Zutaten für die Kruste im Mixer zerkleinern und vermengen. Dann das Huhn damit bestreichen und bei 250 Grad Celsius mit Grillfunktion ca. 15 min backen. Vorsicht! Unbedingt dabei beobachten, womöglich braucht die Kruste nicht so lange. Dann die Zeit anpassen.
  5. Vorsichtig aus dem Ofen nehmen und servieren.
Confiture de Vivre https://www.confiture-de-vivre.de/

Hühnchen in Weißwein-Crème-Sauce mit Roquefort, Champignons und Reis aus der Camargue

Hühnchen-in-Weißwein-Creme-Sauce-mit-Champignons

(der Beitrag enthält Werbung) Es herbstet kräftig und auch wenn wir dieses Jahr reichlich mit später Sonne beschenkt werden, ist es Zeit für wärmende Gerichte. Die Cocotte auf dem Gas ist gefüllt mit einem formidablen Hühnchen, das mit seinem Gütesiegel Label Rouge von bester Qualität zeugt, und möchte eine Liaison mit der Weißwein-Crème-Sauce mit Roquefort und Champignons eingehen. Die vergangene Reise durch die Provence und in die Camargue brachte neben eindrücklichen Erfahrungen auch ein ordentliches Paket Riz de Camargue ein, der das Gericht komplettiert. 

Camargue-Felder-Reis-Riz-de-Camargue

Camargue-Riz-Gardians-le-vrai-du-goutjpg
Riz de Camargue IGP

Wir treffen Marc Bermond auf seinem Anwesen Les Montilles de Capette. Freundlich, zugänglich und stolz ist er, ein Gardian auch, der neben dem Reis Pferde und Stiere züchtet, ohne die die Camargue nicht die Camargue wäre. Mit dem Geländewagen geht es durch die Reisfelder. Es ist Ende September und die Ernte steht kurz bevor. Das Wetter hat es über das Jahr gut gemeint. Der Reis wird zwischen April und Mai gesät und gegen Ende September geerntet, abhängig von der Sorte. Neben dem bekannten roten Riz de Camargue, baut Marc auch braunen und schwarzen Naturreis an. Alles in Bio-Qualität, wobei er selbst das nicht für so entscheidend hält. Eine Selbstverständlichkeit ist es, im Einklang mit der Natur zu arbeiten. Wie er es sagt, lässt keinen Zweifel zu und wahrscheinlich würde es auch der Stolz und die Verbundenheit zu seinem Landstrich verbieten. Die Camargue ist nicht die Provence, auch wenn sie zum Département Bouche-du-Rhône gehört.

Riz-de-Camargue-Marc-Bermond-Bio-Reis

Riz-de-Camargue-le-vrai-du-gout

Die Rhône ist es aber, die die Kanalsysteme zur Bewässerung der Reisfelder speist und dafür sorgt, dass der Reis les pieds dans l’eau et la tête au soleil hat – also die Füße im Wasser und den Kopf in der Sonne. Eine Herausforderung ist die Arbeit. Wasserstand und Temperatur wollen kontrolliert werden, um den Reis optimal wachsen zu lassen. Ohne das Süßwasser der Rhône würde die Camargue eine Salzwüste sein. Und das wissen sie hier, auch Marc betont das. Aber bei allem Fachsimpeln, Marc will zurück zum Thema Essen – was sonst. Henri IV soll bereits im 16. Jahrhundert seine Untergebenen aufgefordert haben, einen Reis in höchster Qualität anzubauen. Zu seinem Poulet am Wochenende wollte er eine wohlschmeckende Beilage. Dann war es eine ganze Weile sehr ruhig um den Reis, bevor Anfang der 1940er Jahre der Anbau wiederbelebt wurde. Wir sitzen kurze Zeit später zu Tisch bei Reis und Fleisch und was die Camargue so hergibt und erleben eine Gastfreundschaft der besonderen Art.

Der Reis der Camargue trägt die geschützte geografische Herkunftsbezeichnung IGP – L’indication géographique protégée. Nur Wenigen ist tatsächlich bekannt, dass in Frankreich Reis angebaut wird und das in so hervorragender Qualität. Besonders der rote Reis, der seine Farbe dem tonreichen Boden verdankt, ist Kennern ein Begriff. Die Kochzeit ist etwas länger, der Geschmack und die Aromen sind unvergleichlich – kräftig, nussig, warm-erdig duftend – genau passend zum Hühnchen in Weißwein-Crème-Sauce mit Roquefort und Champignons.

Hühnchen-label-rouge-gütesiegel-le-vrai-du-gout

Hühnchen-le-vrai-du-gout-Rezept

Geflügel mit Gütesiegel – Label Rouge 

Geflügel, das das Gütesiegel Label Rouge trägt, stammt aus Freilandhaltung. Die Bauern unterliegen in ihrer Arbeit strengen Kontrollen und müssen die Richtlinien eines offiziell verabschiedeten Lastenhefts erfüllen. 

Nicht immer leicht, wie wir im Gespräch mit einem kleinen Betrieb während einer Landwirtschaftsmesse erfahren. Häufig scheitert eine Zertifizierung gerade für kleinere Bauernhöfe, da die Kosten sich nicht amortisieren. Die Geflügelzüchter wollen hochwertige Ware anbieten und arbeiten quasi nach nach den strengen Qualitätskriterien, aber der Zugang zum Markt bleibt ihnen verwehrt. 

Wer kann, kaufe sein Geflügel am besten direkt beim Erzeuger. Gerade in Frankreich erleben wir immer wieder eine große Offenheit, wenn wir unser Interesse bekunden. Die Produzenten zeigen gern, wie sie arbeiten und machen kein Geheimnis darum. Möchte man in Deutschland Geflügel aus Frankreich kaufen und Perlhuhn, Huhn und Co. genießen, lohnt sich das Augenmerk auf das Siegel Label Rouge.

Champignons-Zwiebeln-le-vrai-du-gout

saisonales Gemüse  

Der Herbst duftet auch immer nach Pilzen – Steinpilze, Morcheln, bald auch wieder Trüffel und natürlich Champignons. Ob man nun im Wald selbst auf die Suche geht, auf dem Markt fündig wird oder im gut sortierten Supermarkt einkauft, auch hier lohnt sich ein kritischer Blick. In Frankreich kaufen wir restlos alle Zutaten bei Direkterzeugern. Selbst auf dem Markt empfiehlt es sich, nachzufragen, woher Obst und Gemüse kommen. Oft kaufen Händler auf dem Großmarkt ein. 

Roquefort AOP

Bei Käse sind wir sehr wählerisch und kaufen lieber sehr wenig aber in bester Qualität. Für einen Lieblings-Käse, den Roquefort gilt das auch. Der Käse aus Schafsmilch, der ursprünglich aus dem kleinen Dorf Roquefort-sur-Soulzon im Aveyron stammt, erhielt 1925 das AOC Gütesiegel als erster Käse überhaupt in Frankreich. Der Edelschimmel-Käse aus der Milch der Lacaune-Schafe ist sicher gewöhnungsbedürftig. Wessen Gaumen noch unerfahren ist, der wählt beim Maître Fromager einen Roquefort pas trop fort aus. Dann bekommt man einen milden Käse, der weniger bissig wirkt und ein guter Einstieg ist. 

Alle Zutaten beisammen! Ich serviere das Hühnchen in Weißwein-Crème-Sauce mit Roquefort und Champignons. Auf Instagram gibt es reichlich weitere Eindrücke unter dem Hashtag #legoutduvrai und #francebonappetit. 

Bon appétit!

Auch bei meinen Kolleginnen Maja, Simone und Tine gibt es ganz köstliche Rezepte mit französischen Zutaten. Unbedingt vorbeischauen! 

Dieser Beitrag entstand in einer Kooperation mit dem Französischen Landwirtschaftsministerium

Hühnchen in Weißwein-Crème-Sauce, Roquefort, Champignons und Reis aus der Camargue
Serves 4
ein weiteres Rezept - le goût du vrai
Write a review
Print
Prep Time
45 min
Cook Time
1 hr
Total Time
1 hr 45 min
Prep Time
45 min
Cook Time
1 hr
Total Time
1 hr 45 min
Ingredients
  1. 1 Huhn ca. 1,5 kg
  2. 400 g Champignons
  3. 4 mittelgroße Zwiebeln
  4. 400 g Camargue Reis
  5. 3 EL Olivenöl
  6. 500 ml kräftiger Weißwein, trocken
  7. 200 g Crème fraîche
  8. 100 g Roquefort
  9. Salz, Pfeffer
  10. 1-2 Scheiben Baguette
  11. 1 Bund glatte Petersilie
Instructions
  1. Insofern das Huhn noch nicht küchenfertig zerteilt ist, das zuerst vornehmen.
  2. Die Zwiebeln schälen, in grobe Stücke schneiden. Die Champignons putzen und in Stücke schneiden.
  3. In einer Cocotte oder großen Pfanne die Zwiebeln in Olivenöl anschwitzen und dann die Hühnerteile dazu geben. Von allen Seiten anbraten. Dann mit dem Weißwein ablöschen und bei kleiner Hitze abgedeckt weiter köcheln lassen.
  4. In der Zwischenzeit den Reis mit Salzwasser ansetzen und kochen.
  5. Die Champignons in Olivenöl scharf anbraten und dann bei mittlerer Hitze langsam Farbe nehmen lassen. Mit wenig Salz und Pfeffer würzen. Beiseite stellen.
  6. Den Roquefort in kleinen Stücke bröseln. Zusammen mit der Crème fraîche zum Hühnchen geben. Gut verrühren. Zum Abbinden der Sauce 1-2 Baguette-Scheiben mitköcheln lassen.
  7. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Champignons dazugeben und erwärmen.
  8. Die Petersilie grob hacken.
  9. Reis und Hühnchen auf Tellern anrichten und mit der Petersilie bestreuen.
Confiture de Vivre https://www.confiture-de-vivre.de/