Mit der 2CV durch die Weinberge

Frankreich-Languedoc-Wein-Corbieres-Reise-vin4heures-confiture-de-vivre

Schon seit ewigen Zeiten träume ich von einer Tour mit der 2CV, die bei uns als „Ente“ bekannt geworden ist. Was könnte französischer anmuten, als mit diesem Archetyp französischer Automobilkultur durch la belle France zu fahren und hier und dort halt zu machen, den Leuten zuzuwinken und sich bei offenem Verdeck den Fahrtwind um die Nase wehen zu lassen. 

Nun ist der Traum Wirklichkeit geworden und ich fahre mit Isabelle Castro für einen halben Tag mit der 2CV durch die Weinberge der Corbières im Languedoc. Weiterlesen

eine Liebeserklärung

braucht nicht viele Worte. Salz auf meiner Haut, auf meinen Lippen – nicht nur von der Meeresluft. Trockne meine Abschiedstränen…

Auch wenn man immer weiß, dass auch die schönste Zeit einmal ein Ende hat, ist es doch jedes Mal traurig wie beim ersten Mal. Weiterlesen

Rituale und Neuerungen

Relativ entspannt gestaltete sich unsere Anreise ins „gelobte Land“. Die gesamte Route du Sud, also sowohl die „La Catalana“ als auch die „La Languedocienne“ sind momentan eine Großbaustelle. Nicht auszumalen, wie in diesem Jahr der Sommer ausgesehen hat.

Ich erinnere spontan gruselige Erfahrungen mit dem „Samedi noir“ vor einigen Jahren…:(

Aktuell nahezu 100 km Straßenverengungen, 2 statt 3 Spuren – kein Spass bei 30 Grad Außentemperatur. Als nächtliche Reisende zwischen den Welten gab’s für uns Blinkelichter soweit das Auge reichte, mit der Option für epileptische Anfälle – kein Dauerlicht, sondern Dauer-Geblinke.

Ein teures Photo wird uns wohl die contrôle de la vitesse bescheren, merde aber was soll’s!

Unser Hausberg, der Canigou, der magische Berg der Katalanen, hüllte sich gestern in Wolken und trägt auch schon eine Schneespitze. Auch hier hält langsam aber sicher der Herbst Einzug. Weiterlesen

Huîtres du Cap Leucate

Zu einer Lieblingsbeschäftigung ist ein Spätnachmittagsbesuch bei den Austernfischern in Leucate geworden. Zwischen 17 und 18 Uhr geht man vorbei.

Austern aus Leucate

Direkt aus den Wasserbecken, in denen die Austern lagern, werden sie rausgeholt, frisch aufgeknackt und auf Eis angerichtet. Dazu gibt es etwas Zitrone oder Essig, ein wenig Brot und ein Gläschen Weißwein. So unprätentiös wie köstlich! Ohne viel Schnick Schnack sitzt man auf Plastikstühlen vor den Buden, auch viele Restaurants holen ihren Bedarf direkt dort ab, alles wirkt einfach sehr natürlich, einfach wunderbar!