Sopa de Carbassa

Nein, ich hätte nicht gedacht, dass ich einmal Kürbissuppe essen werde. Meine Erinnerungen an Kürbis sind nicht die besten. So gab es früher ein Kürbiskompott zu Hause, mit holzigem, hartem Kürbis, unangenehm sauer. Von da an konnte man mich mit Kürbis jagen.

Da ich mich nun dem Kochen verschrieben habe, gibt es keine Zutaten mehr, die es nicht wenigstens Wert wären, einmal in einem Gericht getestet zu werden. Das Essen sollte sich jahreszeitlich orientieren und die Ingredienzen möglichst aus der näheren Umgebung sein. Einige wichtige Zutaten habe ich aus Frankreich mitgebracht und horte sie jetzt eichhörnchenmäßig hier.

Das erste Rezept, welches hier zu finden ist, ist also eine Kürbissuppe, die ich auf katalanische Art zubereitet habe. Es handelt sich um eine Eigenkreation, der ich etwas südfranzösisch- katalanisches Flair eingehaucht habe. Besonders wichtig dafür ist der Vinaigre de Muscat de Rivesaltes. Das ist ein Essig, der aus dem natursüßen Wein Muscat de Rivesaltes hergestellt wird. Der Essig ist gut sauer, wie er sein soll, jedoch durch die Gewinnung aus der Muscattraube sehr rund und gibt eine feine Note. Außerdem nutze ich etwas Orangensaft, der sowohl Süße als auch Fruchtsäure mitbringt und ebenfalls gut in den Süden passt.

So, die Suppe war heute unser Abendessen – mein Liebster war begeistert und so findet ihr hier auch das Rezept zum Nachkochen.

Wein aus Treilles

Auch in diesem Jahr haben wir während unseres Leucate- Aufenthalts unseren Wein beim Weinbauern des Vertrauens geholt. Der „Cellier de Vieux Pressoir“ liegt in Treilles, einem kleinen, sehr verschlafenen Dorf in der Corbieres, ungefähr 10 km von Leucate entfernt. Wie die meisten Franzosen, lassen wir einen Kanister füllen (in französisch einen cubi), in der Regel 5 Liter Rose´-Wein. Monsieur lässt es sich nicht nehmen, bei jedem Besuch eine kleine Degustation anzubieten, d.h., man kommt nicht drum herum, einen kleinen Muscat oder Grenache zu probieren, im Übrigen zu jeder Tageszeit. Es empfiehlt sich nicht, nach dem Genuss große Strecken mit dem Auto zurücklegen zu wollen, der Wein geht sofort in die Beine.

Sowohl Muscat als auch Grenache gris und noir sind lokale Süßweine, sogenannte Vin Doux naturel, also natursüße Weine. Zur Tradition des Trinkens dieser Weine in einem nächsten Artikel mehr.

Für Radfahrer, im Speziellen Rennradfahrer, gibt es immer kostenlos Trinkwasser und die Freundlichkeit von Monsieur ist einfach berührend. Die Bilder sind in diesem Jahr entstanden. Die gezeigten Flaschen sind Laborabfüllungen, werden also zu den Kontrollstellen zur Begutachtung geschickt.