Auberginen-Terrine

rezept-winzersorbet-confiture-de-vivre-sandy-neumann

Eine neue Vorliebe hat mich auf eine Idee gebracht. Ich liebe ovale Anrichte-Platten. Spätestens nach gründlicher Inspektion meines Küchenregals und der Geschirrkisten aus dem Fotografie-Fundus konnte das als eindeutig erkannt werden. Ich liebe es, Speisen darauf anzurichten, ein wenig zu verschönern und dann, selbst wenn es „nur“ ein „schnödes“ Abendessen ist, uns und unsere Augen damit zu erfreuen. Für einen gemeinsamen Abend mit Freunden hatte ich kürzlich eine Auberginen-Terrine vorbereitet und selbst das gekochte Gemüse, welches sich sonst nicht so rausputzt, war ein kleiner Hingucker. Nicht zuletzt durch die essbaren Blumen. Weiterlesen

bunter Tomatensalat mit Brousse

rezept-alte-tomatensorten-salat-mit-brousseDas Wetter schwankt zwischen Sommer und Herbst – nun, so isser eben, der September, nicht wahr! Bevor wir uns alle wieder nach deftigem Schmorbraten, wärmenden Suppen und ganz viel Kuscheldecke sehnen, gibt es noch mal das gesamte Repertoire an Frische und Leichtigkeit. Bei uns hat es in den letzten Wochen unzählige Male, nahezu täglich, diesen bunten Tomatensalat mit Brousse gegeben. Weiterlesen

Jakobsmuscheln und Chablis – mais oui! (Werbung)

jakobsmuscheln-rezept-confiture-de-vivreIch versuche zu erinnern, wann wir uns das erste Mal begegnet sind und es fällt mir schwer. Irgendwo im Hinterstübchen glaube ich einen Erinnerungsfitzel, der mir sagt, es wäre in „Pretty Woman“ gewesen. Tranken die da Chablis? Genaues weiß ich nicht. Nun war es also Zeit für ein wahres Rendezvous zwischen den Weinen aus Chablis und mir oder besser uns – der Gatte sollte dem Genuss ebenso frönen. 4 Chablis Weine hieß es zu degustieren und diese sollten begleitet werden von Pulpo, Jakobsmuscheln und Epoisses. Weiterlesen

Thymian Pain Perdu mit Pélardon und Mispelconfit auf Wildkräutersalat

Rezept-Ziegenkäse-Frankreich-Confiture-de-Vivre

Unser erstes Rendezvous könnte man, gelinde gesagt, als holprig bezeichnen. Von wegen Liebe auf den ersten Blick. Das erste Zusammentreffen war intensiv, nachhaltig beeindruckend, aber ein zweiter Versuch stand lange nicht an. Das lag vielleicht daran, dass ich gleich in die Vollen bin, kein „Einstiegsmodell“ gewählt habe, sondern gleich die Hardcore-Variante. Lange Zeit sah es deshalb so aus, als ob wir wohl nie zueinander finden würden. Und das wäre wirklich betrüblich gewesen. Was wäre mir bisher verwehrt geblieben? Weiterlesen