Vive le Ziegenkäse – und ihr könnt gewinnen

ziegenkäse-rezept-confiture-de-vivreSo, nun ist es soweit! Der Rezeptewettbewerb ist startet. Ich schicke mein Rezept für Thymian Pain Perdu mit Pélardon, Mispelconfit und Wildkräutersalat ins Rennen und brauche eure Unterstützung auf dem Weg nach Paris. Ganz genau, der Gewinner fährt nach Paris! Nicht übel, oder?!

Natürlich würde ich gern an der Seine spazieren gehen und mir den Bauch mit allerlei Tartes vollschlagen. Und im Anschluss würde ich mich dann am Käsestand der Märkte durch alle Ziegenkäsesorten probieren. 

Ihr könnt für mein Rezept abstimmen und dabei ebenfalls gewinnen. Es gibt ein Bistro-Set mit Tisch und Stuhl, leckere Ziegenkäse-Pakete und ein Bistro-Käsemesser-Set.

Und weil das Reisen mit kleinen Tipps noch viel schöner ist, lege ich noch drei meiner Mini-Reiseführer für Provence, Beaujolais und Languedoc obendrauf.

Zur Abstimmung geht es hier auf Vive le Ziegenkäse.

Champagner Gala in Berlin

sandy-neumann-schlosshotel-grunewald-berlin-champagner-gala-montefury

Vorurteile sind eine hilfreiche Krücke im alltäglichen Miteinander. Rein sozialpsychologisch betrachtet, erfüllen sie zunächst mal den Zweck, uns das Leben überschaubar und verstehbar zu machen und uns und unseren kleinen Gehirnskasten nicht dauerhaft in Synapsensalat zu versetzen. Blöd wird es nur dann, wenn sich Vorurteile hartnäckig wie alter, klebriger Kaugummi an Schuhsohlen, in unseren Köpfen halten.

Spätestens dann ist es soweit, durch Kontakt zu relevanten Vertretern der Vorurteilsgruppe, diese auszuräumen. Auch so sagt die Sozialpsychologie. Somit war ich im allerbesten Dienste der Forschung kürzlich zur Champagner Gala in Berlin, bei der es für mich auch darum ging, dem alten, angestaubten Image, Champagner wären teuer, nur was für elitäre Snobs und Möchtegerns und mehr Schein als Sein, auf die Spur zu kommen und es zu entkräften.

Weiterlesen

knackiger Wintersalat mit Apfel, Persimon und Fenchel

knackiger-Salat-mit-Apfel-Persimon-FenchelZu oft vergesse ich über der Arbeit, eine Mittagspause zu machen. Gar nicht gut und gar nicht passend, wo Essen doch meine Leidenschaft ist. Wenn mir dann, irgendwann gegen 14 Uhr einfällt, dass mein Frühstück schon 7 Stunden zurück liegt, muss es meist schnell gehen. Unterzuckerung lässt mich und meinen Magen knurrig werden. Gerade jetzt braucht man nicht nur etwas vitaminreiches, noch besser ist es, wenn das, was man auf dem Teller hat, auch noch ein bisschen gegen das Einheitsgrau hilft. Ein knackiger Wintersalat mit Apfel, Persimon und Fenchel kann da Wunder wirken. Weiterlesen