Autor: Sandy

kulinarische Reisejournalistin, Foodfotografin, Frankreich und dem guten Leben zugetan, mit Vorliebe für Essen und Wein

Carambars – wie in Frankreich

So, da man ja nicht ständig nach Frankreich fahren kann und auch momentan kein anderer hinfährt, habe ich mich auf die Suche nach den fantastischen Carambars gemacht. Dabei handelt es sich um eine Süßigkeit, die französische Kinder lieben. Ein, wenn auch sehr hinkender, Vergleich sind…

Geschenke mit Pfiff

Kalender, Karten usw. sind ja allseits beliebte Geschenke zu Weihnachten. Ja, besonders die, mit selbstgeschossenen Fotos des familiären Anhangs. Wer Lust hat, mal was Anderes, Lustiges, Hintersinniges zu verschenken, der sei auf die Mädels von Tatendrang aufmerksam gemacht. Ein Besuch im Webshop lohnt sich! Die…

von wegen altes Gemüse

Saisonal und regional sind ja die neuen Worte in der Küche. Bei uns zu Hause war das schon immer so! Trotzdem kannte ich, zugegebenermaßen, bis vor einigen Jahren auch weder Petersilienwurzeln noch Pastinaken. Jetzt ist wieder die Zeit von allerlei Wurzelgemüse und so habe ich…

Samova – Tee

Vor einigen Jahren sind wir im Stilwerk in Hamburg auf Samova gestoßen. Als “Gern und Viel – Tee – Trinker” für uns eine wirkliche geschmackliche Offenbarung. Darüber hinaus ist das Gesamtkonzept stimmig und für Liebhaber ansprechenden Designs ein Volltreffer. Im Lounge – Bereich des Ladens…

süßsaure Perlzwiebeln

Gestern gab es in einem gut sortierten Supermarkt Perlzwiebeln. Eingelegt schmecken die ganz hervorragend, sind lecker als Vorspeise, passen aber auch gut als Gemüsebeilage. Nachdem ich mich eine Dreiviertelstunde damit beschäftigt habe, die Zwiebeln sauber und hübsch abzupellen – Kontemplation pur – habe ich sie…

AQUA

Während unseres Besuchs in der Autostadt Wolfsburg, haben wir uns im “The Ritz – Carlton” umgesehen. Das Hotel hat aus unserer Sicht zurecht den Spitzenplatz der Ambientehotels bekommen. Dort befinden sich einige Restaurants und so auch das “AQUA”, geführt von Sven Elverfeld, ausgezeichnet seit vielen…

ANAN

Die Autostadt Wolfsburg bietet nicht nur Technik der Extraklasse, sondern auch kulinarisch durchaus Reizvolles. So besuchten wir kürzlich das ANAN, eine japanische Nudelbar. Sie befindet sich im “ZeitHaus”. Die Gestaltung des Restaurants hat uns sofort angesprochen. Clean und stylish, mit vielen grafischen Elementen sehr modern, jedoch…

Kürbiskernpesto

Herbstzeit – Kürbiszeit Kürbissuppe ist lecker, aber auch aus den Kernen kann man Schmackhaftes gewinnen. Heute habe ich, auch als Vorbereitung für das Wochenende, Kürbiskernpesto zubereitet. Für Sonntag ist Lammkarree mit Mangold geplant. Ich will mich mal an einer Kruste probieren und dachte, da passt…

Cha Cha

Auch eine Restaurant – Kette hat es verdient, erwähnt zu werden, wenn einem Essen auf diese Art und Weise geboten wird. Das “Cha Cha” Thai Street Kitchen ist tatsächlich positive eating! Wir waren nun schon mehrfach dort (Standort Hamburg, Europapassage) und wurden bisher nicht enttäuscht.…

Stehgreifbild

Von lieben Freunden haben wir ein ganz besonderes Geschenk zu unserer Hochzeit bekommen. Während unseres Festes hat Susanne Steinmann aus Weimar ihre Eindrücke im Bild festgehalten. Auf diese Art und Weise haben wir nun eine ganz außergewöhnliche Erinnerung an diesen wunderbaren Tag. Die Arbeiten von…

Maison Quinta

Im Sommer haben wir in Perpignan eine Entdeckung gemacht – das Maison Quinta. Dort gibt es eine ganze Reihe hübsche, brauchbare “Stehrummchen” und “Einstäubchen”. Nein, im Ernst, Madame Quinta bietet sehr hübsche Dekoartikel, Design – und Kunstobjekte, Tischwäsche und Küchenutensilien an. Ganz besonders bemerkenswert ist…

Le Creuset – Töpfe für’s Leben

Ja, es gibt auch noch andere Dinge außer Schuhe und Handtaschen, die einem das Herz höher schlagen lassen. Seit neuestem bin ich im Besitz von einer wunderbaren gusseisernen Grillpfanne von “Le Creuset”. Nicht nur, dass mein frankophiles Herz schon an sich Freudentänze aufführt und sich…

Trüffelrisotto

Aus den wunderbaren Knollen habe ich ein Risotto zubereitet. Ein herrliches Aroma! Ja, man kann verstehen, dass die Schweine, die Trüffeln immer gern selbst verspeist haben…

Pintade aux citron

Am Sonntag gab’s Perlhuhn – wieder ein Rezept aus meinem neu erworbenen katalanischen Kochbuch. Das Rezept stammt von Mamie Georgette aus Thuir. Der Clou an diesem Gericht sind die knusprigen Brotscheiben mit einer Paste aus den Innereien- ich weiß, das ist nicht Jedermanns Sache –…

Handtaschen…

…kann man nicht genug haben. Kürzlich habe ich für meine Freundin Carola eine kleine Abendclutch gefertigt. Das Oktoberfest stand vor der Tür, bei der Masse von Leuten kann man als Frau nicht auch noch einen Riesenkoffer dabei haben. So habe ich kurzerhand eine kleine Filztasche…

Trüffelsuche

Heute haben wir zwei wunderschöne Exemplare Tuber Aestivum geschenkt bekommen. Diese Trüffelsorte wird auch “Sommertrüffel” genannt. Die Trüffel reift von Mai an in der Provence, in Italien, Spanien, in der Türkei, in Albanien und auch in Ungarn. Unsere Trüffeln sind genau von dort. Sie riechen angenehm…

Confiture de “Cheveux d’Anges”

Schon häufiger ist mir in diversen Rezepten das “Cheveux d’Anges” begegnet. Lange blieb mir ein Rätsel, um was es sich bei dem “Engelshaar” handelt. Dank meiner neu erworbenen Kochbücher weiß ich jetzt, was es ist und ich habe es heute zubereitet. Spaghettikürbis wird mit sehr…

Les Petits Marmitons

Olivier de Gerona, ein junger Koch aus Font- Romeu (Département Pyrénées-Orientales) hat sich zur Aufgabe gemacht, die traditionelle katalanische Küche bei ihren Wurzeln zu packen und wieder auf die Speisekarte zu heben. Dabei geht es ihm darum, Traditionen zu pflegen, dabei aber auch neue, moderne…

Joghurt a la maison

Seit Neuestem bin ich Besitzerin einer Joghurtmaschine. Da alsbald der Winter kommt, habe ich mich vorerst gegen eine Eismaschine und für die Joghurtmaschine entschieden. Das Gerät ist sparsam im Stromverbrauch, mitgeliefert wurden sieben Schraubgläser, die auch in die Spülmaschine dürfen. Nachdem ich mich belesen hatte,…

Tapenade

Heute habe ich was ganz Schnelles gemacht, einmal als kleine Vorspeise und zum anderen gut fürs Frühstücksbrot geeignet. Da mein lieber Mann jeden Tag eine Verpflegung braucht, Kantinenessen ist in der Regel weder schmackhaft noch mit großem Nährwert, möchte ich diese auch möglichst abwechslungsreich gestalten.…