FKK Urlaub in Südfrankreich – Domaine de Bélézy

FKK-Urlaub-in-Frankreich-Belezy-Safarizelt

(enthält Werbung für FKK Urlaub in Frankreich)

Bereits eine ganze Weile begleitet uns die Aussicht auf den Mont Ventoux, den mystischen Berg der Provence. Wir sind auf dem Weg nach Bédoin, am Fuß des Bergs, genauer gesagt zur Domaine de Bélézy. Für FKK Urlaub in Südfrankreich ist das Anwesen seit mittlerweile 50 Jahren eine feste Adresse. Wir sind neugierig! Auch deshalb, weil wir für einige Tage ein Safari-Zelt bewohnen werden.

Ein herzlicher Empfang und schon sitzen wir in einem kleinen Caddy, der uns und das Gepäck zum Zelt bringt. Die Anlage befindet sich auf einem 26 ha großen Areal. Unser Zelt  erwartet uns und mit ihm ein liebevoller Blumengruß und ein prall gefüllter Korb mit Wein, Brot, Confiture und Leckereien. Der Kühlschrank ist bestückt mit kühlem Rosé und Wasser. Man hat an alles gedacht, was wir, die nur für ein paar Tage da sind, brauchen könnten. Wir spüren eine gastfreundliche Handschrift, die uns noch öfter begegnen wird. 

Madelon und Pascal Leclère, das Besitzerpaar, hat sich bereits mit uns verabredet. Madelon kommt quasi auf unsere Terrasse „geschneit“ und wir begrüßen uns als wären wir alte Bekannte. Wir sind alle nackt und bleiben das auch.

Das Safari-Zelt ist eine Wucht und mich ergreifen Kindheitserinnerungen an endlose Sommer im Camping-Urlaub. Abgesehen von der Tatsache, dass wir nicht in einem so luxuriösen Zelt unterwegs waren. 

Der Schlafbereich für uns ist mit einem Lavendelsträußchen auf dem Bett dekoriert, die Kinderkoje nutzen wir nicht, aber sie ist süß. Es gibt sogar einen Abstellbereich, sodass alles seinen Platz findet. Der Zeltbereich ist gefühlt riesig, die Terrasse dazu ebenfalls, überall mit genügend Sitzmobiliar. Wir könnten eine Party feiern! 

Rund um unser Zelt gibt es weitere Safari-Zelte, die von Familien bewohnt werden. Mir graut ein wenig, ob der Morgen wohl recht früh anbrechen könnte. Meine Sorge ist unbegründet. Die niederländischen und französischen Nachbarn haben sehr liebenswürdige Kinder 😉 

Überhaupt, die Stimmung ist tiefenentspannt. Wir entscheiden uns zu einer kleinen Entdeckungstour über das Anwesen, bevor uns Madelon und Pascal in ihr Lieblingsrestaurant in Bédoin ausführen wollen.

FKK-Urlaub-in-Frankreich-Belezy-Blumenstrauß-im-Zelt-Willkommen

Gegebenheiten vor Ort – Anlage, Restaurants, Einkauf 

Anlage

In Bélézy, das rund um ein altes Mas, einem provenzalischen Anwesen, vor 50 Jahren entstanden ist, erleben Gäste Camping-Urlaub für jeden Geschmack. Stellplätze für Zelte, Wohnmobile, komplett ausgestattete Bungalows und Zelte, große Familien-und Safari-Zelte und Lodges – auf dem weitläufigen Gelände sind keine Grenzen gesetzt. Ökologie und Naturismus gehen hier eine stimmige Verbindung ein. Seit 2001 besitzt die Anlage das Label „Clef Verte“ für besonders schonenden Umgang mit Ressourcen. Der Strom wird aus regenerativer Energie gewonnen. Es existieren überall Vogel-Nistkästen, der Müll wird ordentlich getrennt, das Team bewegt sich mit Elektrofahrzeugen über das Anwesen, die organischen Abfälle aus den Restaurants und der Gäste werden für die Tiere des eigenen Bauernhofs gesammelt. 

Restaurants 

Die Bar bietet bereits morgens ein Frühstück an, über den Tag kann man hier kleine Snacks einnehmen, mit hübschen Ausblick auf die Pool-Landschaft. 

Das Restaurant verarbeitet großteils Produkte der Region oder aus dem eigenen Garten und Gewächshaus. Der Service ist sehr freundlich und flink. Auch ohne Reservierung bekommt man hier gut einen Tisch, die Terrasse ist groß und man sitzt gemütlich privat und fühlt sich gleichzeitig auch dabei am Geschehen. Auf dem Programm stehen auch kulinarische Themenabende und Tanzveranstaltungen. Wir essen und trinken hier gut und genießen den lokalen Wein. 

Einkauf 

Die Épicerie hält eine sehr große Auswahl an guten Produkten vor. Besonders unterstützt werden lokale Bio-Produzenten, deren Waren man hier kaufen kann. Im Sommer findet zudem Markt direkt auf dem Anwesen statt. Brot und Gebäck gibt es in sehr guter Qualität in der Bäckerei/Konditorei. 

Angebote vor Ort – Animation, Wellness, Sport, Ausflüge, Kreatives, speziell für Kinder 

Eine unglaubliche Vielfalt an Angeboten erwarten die Gäste in Bélézy. Eine ganz tolle Idee, zu informieren, das Team vorzustellen und für eine entspannte Urlaubsstimmung zu sorgen, ist das Treffen für Neuankömmlinge.

Animation

Wöchentlich werden Neuankömmlinge begrüßt. Das Team stellt sich vor, es werden Fragen beantwortet und besonders Madelon und Pascal lassen es sich nicht nehmen, alle Gäste zu begrüßen. Es geht familiär zu, herzlich, völlig unprätentiös. Wir bekommen das Gefühl, wir können uns an jede Person wenden, egal ob Team oder langjährige Gäste. Viele von denen bieten mittlerweile Aktivitäten an und viele wiederkehrende Gäste freuen sich auf ein Wiedersehen. 

Newsletter Bélézy Scoop 

Wöchentlich erscheint auch der Newsletter, den man in Papierform bekommt und der das aktuelle Programm für alle Aktivitäten enthält, die Markttage der Region und Feste, Ausstellungen, Konzerte etc. in der Umgebung. 

Wellness

Der Wellnessbereich ist umfangreich und auf dem neusten Stand. Wer mag, der bekommt hier ein speziell zugeschnittenes Anwendungsprogramm. Experten bieten Osteopathie, Faszientherapie, Akupunktur und manuelle Therapie an. Alternativmedizinische Angebote wie TCM und Bachblütentherapie stehen auf dem Plan, sowie kosmetische Behandlungen wie Epilation, Maniküre und Make-up. 

Pool 

3 Pools bieten besten Wasserspaß pur für alle. Uns spricht der ausgewiesene Schwimmbereich sehr an, in dem man ungestört Bahnen ziehen kann. Wir sind nicht in der Hauptsaison unterwegs und finden ausreichend Platz, um auf den Liegen zu entspannen. Alles ist in bester Funktion und wertig gestaltet. Schön sind die kleinen Bepflanzungen zwischen den Liegen, die ein bisschen Privatheit bieten. 

Sport, Ausflüge und Kreatives 

Sportbegeisterte finden hier eine so große Auswahl, dass der ganze Urlaub sportelnd Verdacht werden kann. Beachvolleyball, Wassergymnastik, Basketball, Petanque, Badminton, Tennis und Bogenschießen sind einige der Angebote, die besonders in den Sommermonaten regelmäßig stattfinden. 

Trüffelsammeln und Wanderungen werden direkt organisiert, ansonsten kann man Unterstützung bei der Planung von Ausflügen durch das eigene kleine Tourismusbüro bekommen. Kreativität wird groß geschrieben und wir erleben Gruppen, die in heiterer Atmosphäre gemeinsam werkeln. Töpfern und Malen, Musicalworkshop und gemeinsames Musizieren mit Konzerten oder Kochkurse gehören zum Leben in Bélézy dazu.

speziell für Kinder 

Wir bestaunen, wie großartig die Aktivitäten für Kinder sind. Der Kinderclub bietet Eltern die Möglichkeit, einmal für sich zu sein und die Kinder trotzdem gut aufgehoben zu wissen. Beim Babyschwimmen können schon die Kleinsten in der tollen Poolanlage planschen. Tanzen und Zirkus, ein großer Erlebnisbauernhof, auf dem spielerisch auch ein sorgsamer Umgang mit allen Ressourcen vermittelt wird und kreative Workshops bestimmen das Ferienprogramm. 

Besonderheiten 

Für uns ist die bemerkenswerteste Besonderheit die Herzlichkeit und Zugewandtheit aller Gäste, des Personals und vor allem von Madelon und Pascal. Beide sind und leben Bélézy. Das wird deutlich im Gespräch. Pascal engagiert sich seit vielen Jahren für das Dorf Bédoin und die Region, unterstützt Produzenten, kümmert sich um Kinder von Freunden und pflegt ein großes Netzwerk. 

Besonders sind auch die vielen liebevollen Angebote, die zu einem großen Teil von langjährigen Gästen angeboten werden. Für uns ist die Trüffelsuche mit der kleinen Terrierhündin Tina und der anschließende kleine Kochkurs ein Highlight – liegt uns doch das Kulinarische ganz besonders. 

Und ganz besonders ist auch die Lage, am Fuß des heiligen Berg des Windes, dem Mont Ventoux, um den sich so viele Geschichten ranken. Es hat etwas Mystisches und wir fühlen uns gut bewacht in unserem Safari-Zelt. 

Regeln für FKK – wo darf ich nackt sein und wo nicht 

Einfacher geht es nicht – überall. Zu jeder Zeit, an jedem Ort ist Nacktsein möglich. Es ist die Philosophie von Bélézy, die von allen gelebt wird. Und es fühlt sich ganz selbstverständlich und natürlich an.

Dazu passt das Heft zum 50jährigen Jubiläum ein – Histoires de famille – Gäste von Bélézy, die zum Teil in dritter Generation zu Besuch sind, werden vom Fotografen Filip Naudts portraitiert. Dabei herausgekommen ist ein ästhetisches Zeitzeugnis, berührend, normal und doch außergewöhnlich, liebevoll, natürlich und vor allem lebendig. 

für wen geeignet 

Wir möchten sagen, wer FKK kennenlernen will oder bereits begeistert FKK lebt, hier darf man sein. Natur pur, Lebensfreude, Gastfreundschaft, Ruhe und Entspannung – und das alles auf diesem herrlichen Anwesen inmitten der Provence. 

 

Kontakt

Domaine de Belezy

84410 Bedoin

GPS Breite : 44.130661010742187

GPS Länge: 5.1876931190490723

www.belezy.com

E-mail : info@belezy.com

Tél : +33(0)4 90 65 60 18

©alle Fotos Sandy und Steffen Neumann 

Calçotada – gegrillte Zwiebeln mit Sauce Romesco

Calcotada-gegrillte-Zwiebeln-Sauce-Romesco-Winter

Was ist schöner als Grillen im Winter in Südfrankreich bei 90 km/h Wind, oder besser Sturm? Grillen im Winter in Südfrankreich bei 90 km/h Wind, oder besser Sturm mit Freunden! 

Die Calçotada ist eine der wunderbarsten Gelegenheiten, sich an einem kalten Wintertag im Süden an einem Grillfeuer zu erwärmen, köstlich zu speisen, eine Entschuldigung für reichlich Weinseligkeit zu haben, mit kohlschwarzen Händen eine Zwiebel nach der anderen zu pellen und vor allem, das alles mit Freunden zu teilen. Vive la Calçotada! Wobei das viva heißen muss, da die Calçotada eine katalanische Tradition ist. 

Was ist ein Calçotada und wieso gibt es die in Frankreich? 

 Calcots-Zwiebeln-Winter-Südfrankreich-Katalonien

Die Region des Départements Pyrénées-Orientales ist stark von Katalonien geprägt und wird häufig auch Catalogne du Nord genannt. Der nördliche Teil des ehemaligen Fürstentums Katalonien gehört heute zu Frankreich. Eine wechselvolle Geschichte hat das Land geprägt und noch heute sind die Auswirkungen sowohl politisch als auch in Traditionen und brauchen spürbar.

Eine lebendige katalanische Kultur wird gepflegt und mittlerweile sogar in einer Charta zur Förderung der katalanischen Sprache verankert.

Calçotada, Calçots und Sauce Romesco

Zur kulinarischen Tradition gehört im Winter – zwischen Januar und März – eine zünftige Calçotada – gegrillte Zwiebeln mit einer Sauce RomescoCalçotada beschreibt aber nicht nur das gereicht, sondern auch das Volksfest, zu dem die Calçots gegrillt werden. Die Calçots, jene jungen Zwiebeln, kommen in besonders guter Qualität aus dem Dörfchen Toulouges, nahe Perpignan

Es ist ein ganz einfaches Gericht, welches die Menschen zusammenbringt. Auf alten Rebstöcken werden Unmengen an Zwiebeln so lange gegrillt, bis sie außen komplett schwarz sind. 

Grillen-Winter-Südfrankreich-Rebstöcke-Calcotada

Calcots-Grillen-Winter-Frankreich-Rezept

Calcotada-Grillen-Winter-Südfrankreich-Wein

Während des Grillens genießt man am besten schon mal ein Glas Wein, den es dann auch zur Calçotada gibt. 

Die Calçots werden in Zeitungspapier gelegt und in die Sauce Romesco getunkt und gleich verspeist. Dabei muss man die oberste schwarze Haut abziehen, was allein schon ein bisschen Sauerei ist. Aber herrlich! In Restaurants werden dazu Lätzchen verteilt, zu Hause darf das hemmungsloser sein. 

Für die Sauce Romesco gibt es nicht DAS Rezept, aber immer enthalten sind Mandeln, Knoblauch, Paprika, Tomaten und Olivenöl. 

Sauce-Romesco-Winter-Katalonien-Südfrankreich

Unsere Calçotada wurde bei heftiger Tramontana dann nach drinnen verlegt und hat am großen Esstisch für wunderbare Stimmung gesorgt. Das große Glück, Winzerfreunde im Dorf zu haben, bescherte uns nicht nur eine treffliche Tischgesellschaft, sondern vor allem besten Wein. 

Katie und Jean Marc von der Domaine Jones in Tuchan machen Weine, die unsere Herzensheimat repräsentieren und auch die Küche des Landstrichs so gut ergänzen. 

Zu unserer Calçotada passte der Macabeu wie die Calçot zum Feuer 🙂 Die Rebsorte ist total unterschätzt und wurde viele Jahre sehr stiefmütterlich behandelt. Katie und Jean Marc haben einige kleine Parzellen mit sehr alten Reben, die der heftigen Tramontana ausgesetzt sind, aber eben auch das große Glück von viel Sonne haben. 

Bon appétit!

Calcotada-Rezept-Tradition-Südfrankreich

Rezept für die Calçotada – gegrillte Zwiebeln mit Sauce Romesco

für 4 Personen

2 kg Calçots, alternativ Frühlingszwiebeln 

für die Sauce Romesco:

150 Mandeln abgezogen

3 Knoblauchzehen, grob gehackt

150 g pürierte Tomaten 

2 gegrillte, rote Paprika ohne Haut

100 ml Olivenöl

2 EL Rotweinessig

mit Piment d’Espelette , Salz und Pfeffer abschmecken

Zubereitung

Die Zutaten für die Sauce Romesco pürieren, abschmecken und kühl stellen bis zur Verwendung. 

Die Calçots auf einem Holzfeuer grillen bis sie rundherum schwarz sind. Ab und an wenden. 

 

FKK Urlaub in Südfrankreich – Origan Village

FKK-Urlaub-in-Frankreich-Eingang-Origan-Village

(enthält Werbung für FKK Urlaub in Frankreich)

Sicher und reichlich ermüdet kommen wir in Origan Village an. Ein bisschen froh sind wir beide. Auch wenn die Fahrkünste des Taxifahrers durchaus passabel sind, die 75km von Nizza ins Hinterland der Haute Provence haben es auf den Straßen in sich. Atemberaubend schön, aber ob der Kurvenlage sollte der Magen stabil sein. Wir sind auf dem Weg zur nächsten Destination auf unserer Route für FKK Urlaub in Südfrankreich. 

Origan Village empfängt uns auf 500 m Höhe gelegen, es ist Anfang Juli und abends durchaus frisch. Die Rezeption ist nicht mehr besetzt, wir finden einen Plan der Anlage und unseren Schlüssel in einem Umschlag an der Tür. Nach etwas Suche haben wir unser Chalet gefunden und versuchen, unsere beiden Koffer und uns selbst über die Mini-Stein-Treppe an das am Hang gelegene Domizil zu bringen. Nur gut, dass wir immer mit Taschenlampe ausgestattet sind und festes Schuhwerk tragen. Die Ausstattung ist sehr spartanisch und wir vermuten, dass sie für Urlauber konzipiert sind, die ihre eigenen Utensilien mitbringen. Noch ohne Auto und vor allem Zeit zum Einkaufen, beschließen wir, ins Restaurant zu gehen. 

FKK-Urlaub-in-Frankreich-Origan-Village-Haupthaus

Gegebenheiten vor Ort – Restaurant, Einkauf, Anlage 

Restaurant

Eine freundliche Begrüßung und wir bekommen einen Tisch auf der wirklich riesigen überdachten Terrasse. Es ist ein Abend mit Animation und es wird bereits lautstark gesungen. Die Gäste sitzen an langen Tischen, viele scheinen sich zu kennen. Die Gerichte sind in Ordnung, aus unserer Sicht ein bisschen teuer.

Wir bekommen Besuch am Tisch, eine Dame stellt sich uns als Sophie vor. In den nächsten Tagen werden wir merken, dass sie das Goldstück der Anlage ist. Wir erfahren, dass mittwochs Pizza-Abend im Restaurant ist – die Pizzen aus dem Steinofen sind sehr zu empfehlen, wir haben unsere genossen. Tagsüber gibt es kleine Speisen, der Service ist nett und zugewandt, es geht familiär zu. Der Ausblick von der Terrasse ist atemberaubend schön und trotz des unterhalb gelegenen Pools ist es hier ruhig. 

Einkauf

Ein kleiner Einkaufsmarkt bietet dich wichtigsten Dinge an, ein Einkauf in einem größeren Supermarkt und/oder auf einem Wochenmarkt ist aber notwendig. Möglich ist das im nächstgelegenen Ort Puget-Theniers. Allerdings geht das nur mit dem Auto. 

Brot kann man am Vorabend für den nächsten Morgen bestellen. Wer morgens nicht schlaftrunken ins Dorf fahren will, ist da gut beraten, das zu tun. 

In Charlottes kleiner Boutique gibt es bunte Sarongs, Sommerkleidchen, Shorts und etwas „Urlaubskrimskrams“ wie Ketten und Ohrringe. 

Anlage 

Origan Village erstreckt sich auf 35 ha oberhalb des Flusses Var, in der Haute Provence. Puget-Théniers, zu dem Origan Village gehört, ist eine französische Gemeinde im Département Alpes-Maritimes in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Sie gehört zum Kanton Vence und zum Arrondissement Nizza. 

Seit 35 Jahren ist die Anlage familiengeführt und hat sich Jahr um Jahr vergrößert.  Zelte, Wohnwagen, Mobilehomes und Chalets finden hier Platz. Hauptsächlich kommen Gäste aus Frankreich, Holland und Belgien, Besucher aus Deutschland machen ca. 10-15% aus. 

Origan Village ist weitläufig an Hängen angelegt. Besonders schön sind die Zeltplätze, die sich weit oben auf einem plateau-ähnlichen Bereich befinden. 

Ein Haupthaus mit großzügigen Räumen, die für Feiern genutzt werden, eine Pool-Landschaft, die einen Extra-Bereich mit Rutsche für Kinder hat und eine Rezeption, an der alle wichtigen Informationen zu bekommen sind, zeichnen Origan Village aus. Die Anlage besitzt dörflichen Charakter, der durch die Lage, inmitten der Natur, befördert wird. 

Sophie ist eine Perle. Sie hat auf jede Frage eine Antwort und hilft uns, dass wir zu einem Mietwagen kommen, der in Nizza abgeholt werden muss. Für Kinder bietet sie in der Hauptsaison Animation an. Sie stellt uns auch den Kontakt zu Alain her, mit dem wir zu unserer ersten Nackt-Wanderung aufbrechen werden. 

FKK-Urlaub-in-Frankreich-Origan-Village-Terrasse-Restaurant-Blick-auf-die-Umgebung

Pool, Wanderungen, Massage, Animation

Pool

Die Poolanlage ist gut gepflegt und großzügig. In der Vorsaison Ende Juni gibt es ausreichend Platz und Liegen, die soweit auseinander stehen, dass man selbst hier etwas Privatsphäre hat. Am Pool ist FKK obligatorisch. Wissen muss man, dass in der Hauptsaison von Juli bis Mitte August besonders Familien mit Kindern zu Besuch sind und es rund um den Pool sehr trubelig und lebhaft zugeht. Wer Ruhe und Entspannung sucht, ist in der Vormund Nachsaison besser aufgehoben. 

Wanderungen

Wer Ende Juni/Anfang Juli in Origan Village ist, hat das große Glück, Alain auf eine seiner Wanderungen begleiten zu können. Er ist dort selbst seit vielen Jahren Gast und bietet kostenlos, nahezu täglich, Nackt-Wanderungen in die Umgebung an. Das ist deshalb möglich, weil das Gelände privat ist. Für uns ist die Wanderung, nur mit Turnschuhen bekleidet und einem Rucksack für Wasser, ein besonderes Erlebnis. Als FKK Kenner waren wir an vielen Orten. Das Gefühl von Freiheit und gleichzeitiger Verbundenheit ist überwältigend. Im Einklang mit der Natur und dem eigenen Körper in Bewegung zu sein, den leichten Windhauch und die Wärme der Sonne auf der Haut zu spüren, hat etwas Beseelendes, Beglückendes und bringt uns in tiefe Entspannung. Darüber hinaus ist Alain mit seinem Kenntnissen der Umgebung ein toller Guide. Und wieder einmal sind wir überrascht und doch gleichzeitig nicht, wie einfach das Leben unter FKK-Fans ist.

Massage

Wir probieren die Thai-Massage aus und sind ganz begeistert. Nach unserer doch recht anstrengenden Wanderung tut es wohlig gut, die Waden und den Rücken ordentlich durchkneten zu lassen. Wir haben Glück, dass spontan Zeit dafür war. Ansonsten ist es besser, ein, zwei Tage vorher einen Termin zu vereinbaren. 

Animation

Regelmäßig finden Musik-und Tanzveranstaltungen auf der Terrasse des Restaurants statt. Wer nicht gern aufgefordert wird, aktiv mitzumachen, sollte sich besser etwas abseits setzen und auch das Abendessen etwas früher einzunehmen. 

Im Restaurant gibt es einmal wöchentlich Pizza-Abend und in der Hauptsaison einen Barbecue-Abend. 

Sehr empfehlenswert ist der Willkommens-Apero für Neuankömmlinge. Das gesamte team stellt sich vor, Gäste erfahren über die Angebote und man lernt sich kennen. 

In der Rezeption findet man darüber hinaus reichlich Infomaterial über die nähere und weitere Umgebung. 

Die Ausstattung mit WLAN ist noch nicht zufriedenstellend. Anders als angegeben, funktioniert es nur in und vor der Rezeption. 

FKK-Urlaub-in-Frankreich-Origan-Village-Blick-von-oben

Besonderheiten 

Für uns ist die einmalig schöne Lage, inmitten der Natur, eine Besonderheit mit der Origan Village unbedingt punkten kann. Ein weiteres Highlight, wenngleich leider nicht durchgängig angeboten, sind die Wandertouren mit Alain. Da die Routen aber sehr übersichtlich und gut zu finden sind, kann ma sich auch allein auf das Erlebnis Nackt-Wanderung begeben. 

FKK-Urlaub-in-Frankreich-Origan-Village-Wanderung-Blick-von-oben

Ausflüge auf eigene Faust 

In der näheren Umgebung lohnen sich Ausflüge nach Entreveaux oder in eins der kleinen Örtchen am Fluss Var. Der Parc national du Mercantour in den Alpen ist für Wanderbegeisterte eine Offenbarung und ist nur ca. 30 km entfernt. Ans Mittelmeer nach Nizza oder Cannes ist man ca. 90 min. unterwegs. 

Die Appellation Bellet, eine winziges Erzeugergebiet hervorragender Weine, liegt in den Hügeln unweit von Nizza und ist eine Entdeckung. 

Besonders schön und in der Vorsaison wenig befahren, ist die Strecke über Digne-les-Bains nach Sisteron. Problemlos lässt sich häufig anhalten und die unglaublich schöne Landschaft bestaunen. Anfang Juli blüht der Lavendel und sowohl das lila-blau als auch der betörende Duft ziehen einen in den Bann. 

FKk-Urlaub-in-Frankreich-Origan-Village-Ausflüge

Regeln für FKK – wo darf ich nackt sein und wo nicht 

Obligatorisch ist FKK am Pool. Darauf wird hingewiesen. Ausnahme sind Kinder, die sich in einem Alter ihrer Persönlichkeitsentwicklung befinden, in dem Nacktsein schambesetzt sein kann. Nach Aussagen der Betreiber sind Intimpiercings nicht gestattet. Ansonsten ist FKK überall erlaubt und gewünscht. 

für wen geeignet 

Origan Village ist für Camping-Fans mit Liebe zu außergewöhnlicher Natur und Wander-Affinität genau das Richtige. Familien mit Kindern finden eine große Pool-Landschaft, die die Kleinen sicher begeistern wird. Wer Ruhe und Abgeschiedenheit sucht, wird hier seine Freude in der Vor-und Nachsaison haben. 

Es ist hilfreich, zumindest ein paar Worte Französisch sprechen zu können. Sophie an der Rezeption ist eine große Unterstützung, sie spricht einige Worte Deutsch und Englisch. Bleibt zu hoffen, dass Origan Village sie noch lange bei sich hat. 

 

Kontakt 

Origan Village
2160 route du Savet
06260 Puget-Theniers
Frankreich
GPS : N 43°57’22.691″
E 6°53’45.006″

www.origan-village.com
Telefon : +33(0)4.93.05.06.00
Fax: +33 (0)4.93.05.09.34
E-mail: origan@orange.fr

©alle Fotos Sandy und Steffen Neumann 

FKK Urlaub auf Korsika – Riva Bella Thalasso und Spa Resort

Korsika-FKK-Urlaub-Riva-Bella-Spa-Thalasso

(enthält Werbung für FKK in Frankreich)

Vom Hinweisschild für das Riva Bella Thalasso und Spa Resort ist es noch ein Stück Weg. Wir fahren hinein in 70 ha nahezu unberührte Natur. Wir werden im langgezogenen Rezeptionsgebäude sehr freundlich empfangen und bekommen auch mit, wie freundlich man mit anderen Gästen umgeht, die gerade ankommen oder abfahren. Viele kommen regelmäßig und verabschieden sich nur bis zum nächsten Jahr. Die Mitarbeiter sind zugewandt, hilfsbereit und lässig. Das gefällt uns gut. Wir bekommen unsere Schlüssel für die Villa Paradisu und machen uns auf den Weg dorthin. Der Bungalow liegt oberhalb der Düne, ist großzügig geschnitten und hat eine tolle Terrasse. Wunderschön sind die vielen Bäume rundherum, die es offensichtlich auch den Gärtnern nicht so leicht machen. An manchen Stellen konnten wir nicht mehr so ganz auf’s Meer sehen. 

Korsika-FKK-Urlaub-Riva-Bella-Spa-Thalasso-Eingang

Korsika-FKK-Urlaub-Riva-Bella-Spa-Thalasso-Ausblick-Chalet

Gegebenheiten vor Ort – Strand, Restaurant und Einkauf 

Unser Rundgang führt uns zum feinen Sandstrand, der weitläufig ist und Ende Juni auch null überlaufen. Der Strand kann ausschließlich von den Gästen von Riva Bella besucht werden. Über die Schönheit der Mobilheime am Strand darf man gern geteilter Meinung sein, aber wer gern direkt am Strand wohnt, der ist hier gut aufgehoben. 

Der Strand ist gepflegt, komplett privat, also nur für Gäste des Riva Bella. Die Liegen am Strand sind gekennzeichnet und gehören jeweils zu den Mobilheimen. Zu den Chalets und Villen, die etwas oberhalb des Strandes stehen, gehören ebenfalls Liegen, gesondert für die Terrassen und für den Strand. Die Strandliegen können dann zum Strand mitgenommen werden. Auch die Innenausstattung ist großzügig, sehr sauber und gepflegt. 

Achtung: Unbedingt gutes Anti-Mücken-Mittel dabei haben und großzügig benutzen! 

Das Restaurant direkt am Strand ist großzügig und die Terrasse bietet einen wirklich tollen Ausblick auf das Meer. 

Vorsicht: Hier muss man generell bekleidet sein, nackt sein ist nicht gestattet. Als Frau hat empfiehlt sich ein Paares, bei Männern reichen Shorts. 

Die Speisekarte ist umfangreich, von kleinen Snacks, korsischen Spezialitäten über Fischgerichte bis hin zu verschiedenen Pizzen, gibt es eine große Auswahl. Wir müssen betonen, wir sind eingeladen und bezahlen unser Essen nicht selbst, finden aber die Qualität und Zubereitung der Speisen im Verhältnis zum erhobenen Preis nicht angemessen. Leider ist auch der Service am Abend mit der Menge der Gäste überfordert und es ergeben sich lange Wartezeiten, die besonders die Kinder der Gäste lauthals mit Missfallen goutieren. Wir wünschen allen Gästen der Saison, dass der Service sich einfach nur einspielen muss und dann zur Höchstform aufläuft. 

In einem kleinen Supermarkt kann man sich mit dem Nötigsten versorgen und morgens auch Baguette kaufen. Wir empfehlen für eine Selbstversorgung am besten auf einen der vielen regelmäßigen Märkte zu gehen oder einen örtlichen Supermarkt aufzusuchen. 

Korsika-FKK-Urlaub-Riva-Bella-Spa-Thalasso-Mobilheim-Strand

 

Korsika-FKK-Urlaub-Riva-Bella-Spa-Thalasso-Strand

 

Korsika-FKK-Urlaub-Riva-Bella-Spa-Thalasso-Strand-abends

 

Korsika-FKK-Urlaub-Riva-Bella-Spa-Thalasso-Strandrestaurant

Korsika-FKK-Urlaub-Riva-Bella-Spa-Thalasso-Restaurant-Strand

Korsika-FKK-Urlaub-Riva-Bella-Spa-Thalasso-Restaurant-korsische-Küche

Spa, Thalasso, Wellness, Gesundheit 

Wir genießen im Spa eine Thalasso-Anwendung und das Hammam ausgiebig. Richtig toll ist es, den Thalassa im Meer wieder von der Haut zu schrubben. Direkt vom Spa-Bereich geht es zum Strand und ab ins Meer. Die Massagen werden in kleinen Hütten mit Meerblick angeboten.

Achtung: Am besten bucht man, gerade während der Saison, die Anwendungen bei Ankunft. 

Hydro-Anwendungen, Aqua-Gym und Meerwasser-Parcours gibt es ebenfalls. Wir probieren den Meerwasser-Gesundheits-Parcours, der uns richtig wohl tut.

Vorsicht: Im Spa ist zwar FKK, auch im Außenbereich aber es wird nicht gern gesehen, wenn man nackt im Wasserbecken ist. Uns lässt man gewähren, alle anderen tragen Badebekleidung. Am besten fragt man vorher noch mal, um sicher zu sein.

Korsika-FKK-Urlaub-Riva-Bella-Spa-Thalasso-Wellness

Korsika-FKK-Urlaub-Riva-Bella-Spa-Thalasso-Massagehütte

Korsika-FKK-Urlaub-Riva-Bella-Spa-Thalasso-Terrasse

Besonderheiten 

Wirklich sehr beeindruckend und mit Blick in die Zukunft gedacht, ist der Umgang mit der Natur und der Fokus auf Nachhaltigkeit. Riva Bella engagiert sich aktiv in der Pflege und der Naur, der Küstenlandschaft und der gesamten Flora und Fauna. Die Sensibilisierung der Öffentlichkeit für den Ökotourismus, für die biologische Vielfalt und besonders bei Kampagnen zu Restaurierung und Neubepflanzung der Dünen.

Riva Bella ist mit geothermischen Wärmepumpen ausgestattet und die Dächer werden mit Sonnenkollektoren bestückt. 

In der Anlage leben 70 Lamas, die dafür sorgen, dass Riva Bella nicht von der Macchie komplett vereinnahmt wird. Sie fressen die jungen Triebe und das Gestrüpp und helfen damit, den Boden zu belüften und das Ökosystem aufrecht zu erhalten.  

Lama-Riva-Bella-Spa-Korsika-Confiture-de-Vivre

Korsika-FKK-Urlaub-Riva-Bella-Spa-Thalasso-See-Ausblick

 

Korsika-FKK-Urlaub-Riva-Bella-Spa-Thalasso-See

angebotene Aktivitäten und Ausflüge

Während der Saison gibt es regelmäßig korsische Musikabende. Für Aktivitäten und Ausflüge auf der Insel stehen wirklich alle Mitarbeitenden der Rezeption mit Antworten zur Verfügung und helfen sehr gern. 

Lokale Produzenten komischer Spezialitäten, Restaurants, Märkte – die Mitarbeitenden wissen Bescheid und können tolle Empfehlungen geben. 

Ausflüge auf eigene Faust 

Wir fahren mit dem Auto eigenständig durch die Insel und lassen uns einfach von der Landschaft mitreißen. 

Sehr schön sind Sari-Solenzara, Quenza, Zonza und Cucuruzzu.

Achtung: Die kleinen Straßen sind eng und mit vielen Spitzkehren. Hinter jeder Ecke können Tiere stehen und auch Wildschweine trifft man mitten am Tag. Vorsichtig fahren! Außerdem muss man an der einen oder anderen Stelle auch einen starken Magen haben, so winden sich die die Straßen und es geht steil nach unten. 

Aber es lohnt sich! Die spektakuläre Natur fesselt uns!

Korsika-Urlaub-Reise-Quenza-Confiture-de-vivre

 

Korsika-Urlaub-Reise-Sari-Solenzara-Confiture-de-vivre

 

Korsika-Urlaub-Reise-Wald-Cucurruzzu

 

Korsika-Urlaub-Reise-Zonza-Confiture-de-vivre

Auf dem Markt in Bravone haben wir uns dann mit korsischen Spezialitäten versorgt und das Flair aufgesaugt.

Achtung: In jedem Fall ausdrücklich fragen, ob man Fotoas machen darf. Wir fragen immer und zum ersten Mal wird unser Fotowunsch von mehreren Marktreibenden sehr rigoros und bestimmt abgelehnt und es wird uns deutlich gemacht, dass wir nicht erwünscht sind. 

Trotzdem ist das die Ausnahme und an vielen Marktständen sind die Produzenten stolz auf ihre Produkte und sind großzügig mit Kostproben. 

Korsika-Urlaub-Reise-Marktszenerie-Bravone

 

Korsika-Urlaub-Reise-Markt-Bravone

 

Korsika-Urlaub-Reise-Markt-Bravone-Käse

Regeln zu FKK – wo darf ich nackt sein und wo nicht 

In Riva Bella wird von April bis November FKK praktiziert für alle Erwachsenen. Für Kinder und Jugendliche ist das nicht verpflichtend, da ihre Entwicklung respektiert wird, die durchaus mit Scham vor Nacktheit geprägt sein kann.

Im Restaurant ist FKK nicht gestattet. Auch im Salzwasser-Pool ist es notwendig, sich zu bekleiden.

Am besten fragt man bei Anreise an der Rezeption nach den aktuellen Gegebenheiten, hat somit Sicherheit und kann sich von Anfang an wohlfühlen.  

für wen geeignet 

Das Riva Bella Spa ist für alle gut geeignet, die gern am Strand sind und dabei Lust haben, Thalasso-und Wellness-Anwendungen zu genießen. Wem auch der Blick auf den Schutz der Natur wichtig ist, der freut sich hier an der einmaligen Flora und Fauna und darf ein gutes Gewissen haben, da Riva Bella sich stark engagiert. 

Kontakt:

©alle Fotos Sandy und Steffen Neumann 

Hühnchen in Weißwein-Crème-Sauce mit Roquefort, Champignons und Reis aus der Camargue

Hühnchen-in-Weißwein-Creme-Sauce-mit-Champignons

(der Beitrag enthält Werbung) Es herbstet kräftig und auch wenn wir dieses Jahr reichlich mit später Sonne beschenkt werden, ist es Zeit für wärmende Gerichte. Die Cocotte auf dem Gas ist gefüllt mit einem formidablen Hühnchen, das mit seinem Gütesiegel Label Rouge von bester Qualität zeugt, und möchte eine Liaison mit der Weißwein-Crème-Sauce mit Roquefort und Champignons eingehen. Die vergangene Reise durch die Provence und in die Camargue brachte neben eindrücklichen Erfahrungen auch ein ordentliches Paket Riz de Camargue ein, der das Gericht komplettiert. 

Camargue-Felder-Reis-Riz-de-Camargue

Camargue-Riz-Gardians-le-vrai-du-goutjpg
Riz de Camargue IGP

Wir treffen Marc Bermond auf seinem Anwesen Les Montilles de Capette. Freundlich, zugänglich und stolz ist er, ein Gardian auch, der neben dem Reis Pferde und Stiere züchtet, ohne die die Camargue nicht die Camargue wäre. Mit dem Geländewagen geht es durch die Reisfelder. Es ist Ende September und die Ernte steht kurz bevor. Das Wetter hat es über das Jahr gut gemeint. Der Reis wird zwischen April und Mai gesät und gegen Ende September geerntet, abhängig von der Sorte. Neben dem bekannten roten Riz de Camargue, baut Marc auch braunen und schwarzen Naturreis an. Alles in Bio-Qualität, wobei er selbst das nicht für so entscheidend hält. Eine Selbstverständlichkeit ist es, im Einklang mit der Natur zu arbeiten. Wie er es sagt, lässt keinen Zweifel zu und wahrscheinlich würde es auch der Stolz und die Verbundenheit zu seinem Landstrich verbieten. Die Camargue ist nicht die Provence, auch wenn sie zum Département Bouche-du-Rhône gehört.

Riz-de-Camargue-Marc-Bermond-Bio-Reis

Riz-de-Camargue-le-vrai-du-gout

Die Rhône ist es aber, die die Kanalsysteme zur Bewässerung der Reisfelder speist und dafür sorgt, dass der Reis les pieds dans l’eau et la tête au soleil hat – also die Füße im Wasser und den Kopf in der Sonne. Eine Herausforderung ist die Arbeit. Wasserstand und Temperatur wollen kontrolliert werden, um den Reis optimal wachsen zu lassen. Ohne das Süßwasser der Rhône würde die Camargue eine Salzwüste sein. Und das wissen sie hier, auch Marc betont das. Aber bei allem Fachsimpeln, Marc will zurück zum Thema Essen – was sonst. Henri IV soll bereits im 16. Jahrhundert seine Untergebenen aufgefordert haben, einen Reis in höchster Qualität anzubauen. Zu seinem Poulet am Wochenende wollte er eine wohlschmeckende Beilage. Dann war es eine ganze Weile sehr ruhig um den Reis, bevor Anfang der 1940er Jahre der Anbau wiederbelebt wurde. Wir sitzen kurze Zeit später zu Tisch bei Reis und Fleisch und was die Camargue so hergibt und erleben eine Gastfreundschaft der besonderen Art.

Der Reis der Camargue trägt die geschützte geografische Herkunftsbezeichnung IGP – L’indication géographique protégée. Nur Wenigen ist tatsächlich bekannt, dass in Frankreich Reis angebaut wird und das in so hervorragender Qualität. Besonders der rote Reis, der seine Farbe dem tonreichen Boden verdankt, ist Kennern ein Begriff. Die Kochzeit ist etwas länger, der Geschmack und die Aromen sind unvergleichlich – kräftig, nussig, warm-erdig duftend – genau passend zum Hühnchen in Weißwein-Crème-Sauce mit Roquefort und Champignons.

Hühnchen-label-rouge-gütesiegel-le-vrai-du-gout

Hühnchen-le-vrai-du-gout-Rezept

Geflügel mit Gütesiegel – Label Rouge 

Geflügel, das das Gütesiegel Label Rouge trägt, stammt aus Freilandhaltung. Die Bauern unterliegen in ihrer Arbeit strengen Kontrollen und müssen die Richtlinien eines offiziell verabschiedeten Lastenhefts erfüllen. 

Nicht immer leicht, wie wir im Gespräch mit einem kleinen Betrieb während einer Landwirtschaftsmesse erfahren. Häufig scheitert eine Zertifizierung gerade für kleinere Bauernhöfe, da die Kosten sich nicht amortisieren. Die Geflügelzüchter wollen hochwertige Ware anbieten und arbeiten quasi nach nach den strengen Qualitätskriterien, aber der Zugang zum Markt bleibt ihnen verwehrt. 

Wer kann, kaufe sein Geflügel am besten direkt beim Erzeuger. Gerade in Frankreich erleben wir immer wieder eine große Offenheit, wenn wir unser Interesse bekunden. Die Produzenten zeigen gern, wie sie arbeiten und machen kein Geheimnis darum. Möchte man in Deutschland Geflügel aus Frankreich kaufen und Perlhuhn, Huhn und Co. genießen, lohnt sich das Augenmerk auf das Siegel Label Rouge.

Champignons-Zwiebeln-le-vrai-du-gout

saisonales Gemüse  

Der Herbst duftet auch immer nach Pilzen – Steinpilze, Morcheln, bald auch wieder Trüffel und natürlich Champignons. Ob man nun im Wald selbst auf die Suche geht, auf dem Markt fündig wird oder im gut sortierten Supermarkt einkauft, auch hier lohnt sich ein kritischer Blick. In Frankreich kaufen wir restlos alle Zutaten bei Direkterzeugern. Selbst auf dem Markt empfiehlt es sich, nachzufragen, woher Obst und Gemüse kommen. Oft kaufen Händler auf dem Großmarkt ein. 

Roquefort AOP

Bei Käse sind wir sehr wählerisch und kaufen lieber sehr wenig aber in bester Qualität. Für einen Lieblings-Käse, den Roquefort gilt das auch. Der Käse aus Schafsmilch, der ursprünglich aus dem kleinen Dorf Roquefort-sur-Soulzon im Aveyron stammt, erhielt 1925 das AOC Gütesiegel als erster Käse überhaupt in Frankreich. Der Edelschimmel-Käse aus der Milch der Lacaune-Schafe ist sicher gewöhnungsbedürftig. Wessen Gaumen noch unerfahren ist, der wählt beim Maître Fromager einen Roquefort pas trop fort aus. Dann bekommt man einen milden Käse, der weniger bissig wirkt und ein guter Einstieg ist. 

Alle Zutaten beisammen! Ich serviere das Hühnchen in Weißwein-Crème-Sauce mit Roquefort und Champignons. Auf Instagram gibt es reichlich weitere Eindrücke unter dem Hashtag #legoutduvrai und #francebonappetit. 

Bon appétit!

Auch bei meinen Kolleginnen Maja, Simone und Tine gibt es ganz köstliche Rezepte mit französischen Zutaten. Unbedingt vorbeischauen! 

Dieser Beitrag entstand in einer Kooperation mit dem Französischen Landwirtschaftsministerium

Hühnchen in Weißwein-Crème-Sauce, Roquefort, Champignons und Reis aus der Camargue
Serves 4
ein weiteres Rezept - le goût du vrai
Write a review
Print
Prep Time
45 min
Cook Time
1 hr
Total Time
1 hr 45 min
Prep Time
45 min
Cook Time
1 hr
Total Time
1 hr 45 min
Ingredients
  1. 1 Huhn ca. 1,5 kg
  2. 400 g Champignons
  3. 4 mittelgroße Zwiebeln
  4. 400 g Camargue Reis
  5. 3 EL Olivenöl
  6. 500 ml kräftiger Weißwein, trocken
  7. 200 g Crème fraîche
  8. 100 g Roquefort
  9. Salz, Pfeffer
  10. 1-2 Scheiben Baguette
  11. 1 Bund glatte Petersilie
Instructions
  1. Insofern das Huhn noch nicht küchenfertig zerteilt ist, das zuerst vornehmen.
  2. Die Zwiebeln schälen, in grobe Stücke schneiden. Die Champignons putzen und in Stücke schneiden.
  3. In einer Cocotte oder großen Pfanne die Zwiebeln in Olivenöl anschwitzen und dann die Hühnerteile dazu geben. Von allen Seiten anbraten. Dann mit dem Weißwein ablöschen und bei kleiner Hitze abgedeckt weiter köcheln lassen.
  4. In der Zwischenzeit den Reis mit Salzwasser ansetzen und kochen.
  5. Die Champignons in Olivenöl scharf anbraten und dann bei mittlerer Hitze langsam Farbe nehmen lassen. Mit wenig Salz und Pfeffer würzen. Beiseite stellen.
  6. Den Roquefort in kleinen Stücke bröseln. Zusammen mit der Crème fraîche zum Hühnchen geben. Gut verrühren. Zum Abbinden der Sauce 1-2 Baguette-Scheiben mitköcheln lassen.
  7. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Champignons dazugeben und erwärmen.
  8. Die Petersilie grob hacken.
  9. Reis und Hühnchen auf Tellern anrichten und mit der Petersilie bestreuen.
Confiture de Vivre https://www.confiture-de-vivre.de/