Honig-Aprikosen-Eis am Stiel mit weißer Schokolade

Eis-am-Stiel-Aprikosen-aus-Frankreich-Sommer-Rezept-Confiture-de-vivre

(enthält Werbung für den Französischen Obst-und Gemüseverband

Wir essen gerade gefühlt zu jeder Tageszeit Eis. Wenn es von außen so heiß ist, dass man das Gefühl bekommt, nur innere Kühlung bringt wirklich Erfrischung, dann ist es Zeit für Eis – am besten in Form von diesem Honig-Aprikosen-Eis am Stiel mit weißer Schokolade. Das ist definitiv nicht zu süß, die Aprikosen aus Frankreich sind süß aber mit Säure gut im Gleichgewicht und sind herrlich erfrischend als Sorbet. 

Noch immer dauert die Saison für Aprikosen aus Frankreich an. Im Moment trifft man auf Sorten wie L’Orangé de Provence, Le Bergeron oder Switred. So kann man sich weiter den Sommer auf den Tisch zaubern. 

Aprikosen-aus-Frankreich-frisch-Sommerliebe-süß-Confiture-de-vivre

Eis ohne Eismaschine 

Das Eis besteht aus den besten sonnenreifen Früchten und kommt ganz umaufwendig daher. Für die Zubereitung benötigt man noch nicht mal eine Eismaschine. Das Eis friert in Silikonförmchen. 

Besonders delikat wird das Honig-Aprikosen-Eis am Stiel durch die weiße Schokolade. Nachdem das Eis gefroren ist, wird es in flüssige Schokolade getaucht. Die wird sofort fest und überzeugt das Eis mit einer knackigen Hülle. 

Aprikosen-aus-Frankreich-Eis-am-Stiel

Für Kinder ist das Eis der Renner, erst recht, weil sie bei der Zubereitung gut mithelfen können. 

Während unseres Koch-Workshops in Hamburg waren die Kids begeistert dabei, das Eis in die Schokolade zu tauchen und dabei gleich mal zu naschen. 

 

Rezepte mit Aprikosen aus Frankreich 

Das Eis-am-Stiel ist nun der Abschluss für die Rezept-Reihe mit Aprikosen aus Frankreich und komplettiert ein ganzes Menü.

Sommer-Brause mit Aprikosen-Rosmarin-Sirup

Tartines mit Frischkäse, Pinienkernen und Aprikosen-Bienchen 

Rosmarin-Flammkuchen mit Ziegenfrischkäse-Crème-Fraîche und gegrillten Aprikosen

Bon appétit!

Aprikosen-aus-Frankreich-Eis-am-Stiel
Serves 8
Write a review
Print
Prep Time
30 min
Total Time
4 hr
Prep Time
30 min
Total Time
4 hr
für das Eis
  1. 1 kg Aprikosen
  2. 300 g Honig
  3. 300 g Birkenzucker
  4. 100 ml Wasser
  5. Saft von einer Bio-Zitrone plus den Abrieb
für die Glasur
  1. 400 g weiße Schokolade, z.B. Buttermilch-Zitrone
für das Eis
  1. (K) Die Aprikosen waschen, abtrocknen, halbieren und den Stein entfernen.
  2. Zusammen mit den anderen Zutaten in einem Topf zum Kochen bringen. Weich kochen, dann vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Gut pürieren.
  3. (K) Die Formen damit befüllen, ein Stäbchen in die Form stecken und dann im Gefrierschrank komplett durchfrieren lassen.
  4. (K) Die Schokolade zerkleinern, z.B. hacken oder in kleine Stücke brechen.
  5. Im Wasserbad schmelzen lassen.
  6. Jeweils ein Eis am Stiel herausnehmen und in die warme Schokolade tunken, sodass das Eis zum Teil damit überzogen wird. Die Schokolade wird sofort fest. Am besten sofort genießen. Ansonsten nochmals in den Gefrierschrank legen.
Notes
  1. Alle mit (K) gekennzeichneten Rezeptschritte lassen sich wunderbar von Kindern zubereiten.
Confiture de Vivre https://www.confiture-de-vivre.de/
© Sven Siebel für alle Bilder außer Bild 1.

Apfel-Sorbet mit schwarzen Trüffeln

Eis-Rezept-Trüffel-Apfel-Frankreich-Confiture-de-vivre

Ein Apfel-Sorbet mit schwarzen Trüffeln? Wo gibt’s denn sowas? Das ist ja die Höhe der Dekadenz, oder?! 

Ich stehe vor’m Eingang des unscheinbarsten, unspektakulärsten und bescheidensten Restaurant seit langem. Es befindet sich in Les Cammazes, einem Ort im Département Tarn, in der Montagne Noire, der eigentlich nur deshalb bekannt ist, weil sich dort der Quellzugang des Canal du Midi befindet. Hier wohnen etwas mehr als 200 Menschen und das Restaurant Le Salon de Vauban ist ein wirkliches Highlight im Ort. In der alten, komplett renovierten Scheune, wird lokale Bio-Küche angeboten, es werden Ausstellungen gezeigt, zu Weinverkostungen eingeladen und im kleinen Shop gibt es allerhand lokale Köstlichkeiten zum „Mit-nach-Hause-nehmen“. Und ebendort gibt es ein köstliches Apfel-Sorbet mit schwarzen Trüffeln. Weiterlesen

Herbstrezepte, Tischfreuden und Weinempfehlungen

rezepte-herbst-freunde-essen-confiture-de-vivre

Die vielen Reisen in den letzten Monaten haben es hier rezeptetechnisch ganz schön karg aussehen lassen. Doch eben nur auf dem „Markt“ – in der Küche, in meiner Küche, ging es heiß her und eine Vielzahl köstlicher und wärmender Rezepte wurden gekocht, hergerichtet, fotografiert und dann natürlich auch verspeist. Einige haben ihren Weg in Magazine gefunden bzw. werden es in den kommenden Wochen, andere werden hier alsbald erscheinen. Ich lade mir gern Freunde und Nachbarn ein und es werden lange Abende, an denen viel gelacht, gegessen und getrunken wird und dann alle beseelt in ihre Betten fallen. Wahre Tischfreuden sind für mich die, an denen Berge von Geschirr und Gläsern am Ende die stillen Zeugen in der Küche sind, aus denen der letzte Rest ausgekratzt wurde und der letzte Tropfen die Kehle runter rennen durfte. Weiterlesen

kulinarischer Reisetipp Südfrankreich – La belle Aude

reisetipp-frankreich-confiture-de-vivre-la-belle-aude

Wer liebt es nicht, an einem köstlich-kühlen Eis zu schlecken, süße Früchte und cremige Schokolade am Gaumen zu spüren und das erst recht, wenn man im Urlaub ist, nicht wahr?!

Nicht überall findet man Genüsse, die mehr sind als kurzfristig-flüchtige Geschmackserinnerungen. Ein kulinarischer Reisetipp für Südfrankreich ist da La Belle Audeeine Eis-Entdeckung, die ich letztes Jahr ganz frisch gemacht habe. Nach neuerlicher Recherche bietet die feine Eismanufaktur aus Carcassonne mittlerweile 13 Sorten Eis an – bei Namen wie Caramel à la crème et fleur de sel de Gruissan oder Marron erwarte ich schon jetzt wieder sehnsüchtig den nächsten Besuch vor Ort. Weiterlesen