karamellisiertes Kürbis-Maronen-Gemüse mit knusprigem Perlhuhn


herbstrezept-französisch-perlhuhn-kürbis-maronen-confiture-de-vivre
(der Beitrag enthält Werbung)

Wer in Frankreich auf einem Markt unterwegs ist, weiß, dass man zu jeder Jahreszeit aus dem Vollen schöpfen kann. Obst und Gemüse, Geflügel, Fleisch, Käse, Honig – es ist ein Schlaraffenland von Erzeugnissen bester Qualität. Seit Jahren sind wir landauf, landab unterwegs, um lokale Produkte zu entdecken, mit den Erzeugern ins Gespräch zu kommen und vor allem zu lernen. Zu lernen, wie Anbau oder Aufzucht ablaufen, wie Familienrezepte weitergegeben werden und auch, wie sich die französische Küche in den unterschiedlichen Landesteilen verändert, von länderübergreifenden Einflüssen geprägt wird und sich modernisiert. 

Mit schier kindlicher Neugier und Entdecker-Gaumen sind wir unterwegs und sind nach jedem Erlebnis ganz ergriffen vom Stolz der Menschen, wenn ihre Produkte anbieten, der Würde und dem Respekt, der Lebensmitteln entgegen gebracht wird und der hervorragenden Qualität, die nicht zuletzt auch ein Ergebnis der langjährigen Bemühungen und Etablierung von Gütesiegeln ist.

Das karamellisierte Kürbis-Maronen Gemüse mit knusprigem Perlhuhn ist ein einfaches Gericht, bei dem die einzelnen Zutaten für sich stehen dürfen und jetzt ganz prima in den Herbst passen. 

Kastanien und Maronen 

Im Parc naturel Haut Languedoc wachsen seit Jahrhunderten unzählige Esskastanien-bäume. Überraschend ist die Vielzahl an Sorten, auf dem Markt von St.-Pons-de-Thomières haben wir allein 12 Sorten gezählt und das waren noch nicht alle. Es gibt einen Unterschied zwischen Marrons und Châtaigne, über den hier, zusammen mit einem Rezept für Kastaniensuppe, zu lesen ist.

rezept-herbst-perlhuhn-kürbis-maronen-confiture-de-vivre

maronen-chataigne-markt-südfrankreich-occitanie-confiture-de-vivre

Alles aus Esskastanien

Das Kastanienmehl ist äußerst nahrhaft und lässt sich gut im Kastanienbrot verarbeiten. Zusammen mit Rosenkohl waren sie in den Herbst-Tartines  ein echter Knaller. In Frankreich gibt es zu fast jedem Produkt auch ein Fest und so werden auch die Kastanien jedes Jahr an zahlreichen Orten gefeiert. Zur Fête de la Chȃtaigne reisen wir immer wieder gern, nicht nur wegen der köstlichen gerösteten Kastanien, sondern auch wegen des guten Biers, das daraus gemacht wird.

herbstfest-in-südfrankreich-fete-de-la-chataigne-confiture-de-vivre.de
 
Geflügel 

Beim Einkauf in Frankreich auf die Gütesiegel zu achten, ist gar nicht schwer. Geflügel, wie Perlhuhn, Enten und Gänse gibt das rote Label Rouge Auskunft und kennzeichnet Produkte, die von höherer Qualität sind und z.B. bei der Haltung auf einen extrem hohen Standard geachtet wird. Produkte mit diesen Kennzeichnungen gibt es auch im deutschen Handel.

Im Département Gers, einem ländlich geprägten Gebiet mit großer Geflügelzucht,  geht auf den Märkten nichts ohne den ansässigen Tierarzt. Vor dem Verkauf werden restlos alle Tiere, die zum Verkauf stehen überprüft. Erfüllt ein Produzent mit seinem Angebot die Kriterien nicht, darf die Ware nicht verkauft werden. Um einen fairen Verkauf sicher zu stellen ist auch immer die Gendarmerie vor Ort. Das wirkt womöglich befremdlich, aber die Einheimischen sind damit vertraut und sind mit den Verkäufern zusammen stolz auf die fantastische Qualität. So stellt man sich auch gern morgens zwei Stunden an, um beste Qualität zu bekommen. 

label-rouge-geflügelmarkt-samatan-gers-occitanie-confiture-de-vivre

geflügelmarkt-samatan-gers-occitanie-confiture-de-vivre

Salz – Fleur de Sel 

Auf unserer Reise le goȗt du vrai, die mich mit meinen wunderbaren Kolleginnen Maja, Simone und Tine kürzlich durch Südfrankreich geführt hat, konnten wir auch die Salinen von Aigues-Mortes in der Camargue besuchen und die beeindruckenden Salzberge bestaunen. Kein Gericht kommt bei uns ohne eine gute Prise Fleur de Sel aus. 

fleur-de-sel-aigues-mortes-confiture-de-vivre.de

karamellisiertes Kürbis-Maronen-Gemüse mit knusprigem Perlhuhn
Aromenmischung für das Kürbis-Maronen-Gemüse und Marinade für das Perlhuhn

Kürbis und Maronen sind einfache, günstige Zutaten, die hier durch eine Aromenmischung ihren Auftritt bekommen. Das hier verwendete Olivenöl muss den strengen Richtlinien des AOP (Appellation d’origine contrôlée) Schutzsiegels genügen. AOP ist seit 2014 auch für Frankreich bindend, anstatt des früherem AOC (Appellation d’Origine Contrôlée). Der Honig trägt das Siegel IGP (Indication Géographique Protégée), Miel des Cévennes als geschützte geografische Angabe.

Die Marinade für das Perlhuhn lebt vom Moutarde de Meaux, einem grobkörnigen Senf, der schon seit 350 Jahren in der alten Mühle von Meaux hergestellt wird. 

herbstrezept-französisch-aromenmischung-confiture-de-vivre

französisches-rezept-maronen-kürbis-confiture-de-vivre

In Kürze wird es weitere Rezepte mit feinen Zutaten aus Frankreich geben. Bis dahin gibt es auch bei meinen Kolleginnen Maja, Simone und Tine sehr formidable Rezepte. 

Bon appétit!

Dieser Beitrag entstand in einer Kooperation mit dem Französischen Landwirtschaftsministerium.

karamellisiertes Kürbis-Maronen-Gemüse mit knusprigem Perlhuhn
Serves 4
einfach und köstlich - le goût du vrai
Write a review
Print
Prep Time
45 min
Cook Time
45 min
Total Time
4 hr
Prep Time
45 min
Cook Time
45 min
Total Time
4 hr
Ingredients
  1. 4 Sûpreme vom Perlhuhn
  2. für das Kürbis-Maronen-Gemüse
  3. 500 g Butternut Kürbis
  4. 400 g Maronen, vorgegart
  5. 3 Pimentkörner
  6. 1/2 TL Zimt
  7. 1/2 TL Muskatnuss
  8. 80 g Pekannusskerne, grob gehackt
  9. 3 EL Orangensaft
  10. 4 EL Honig
  11. 1/2 TL geräuchertes Paprikapulver
  12. 4 EL Olivenöl
  13. Fleur de Sel
  14. einige Zweige Thymian
  15. optional einige getrocknete Apfelscheiben
  16. für die Marinade
  17. 2 TL Moutarde de Meaux oder einen anderen körnigen Senf
  18. 1 TL Bockshornkleesaat
  19. 10 Pimentkörner
  20. 2 TL Honig
  21. 6 Pfefferkörner
Instructions
  1. Marinade für das Perlhuhn
  2. Die Zutaten in einem Mörser zermahlen bis eine homogene Marinade entsteht. Das Perlhuhn damit einreiben und mindestens 3 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen, besser noch über Nacht.
  3. für das karamellisierte Kürbis-Maronen-Gemüse
  4. Pimentkörner im Mörser zerstoßen. Zimt und Muskatnuss, geräuchertes Paprikapulver, Orangensaft und Olivenöl dazu geben. Die Pekannüsse grob zerstoßen und dazu geben. Alles verrühren. Den Kürbis schälen und in Würfel schneiden.
  5. Für 20 min bei 220 Grad backen. Dann die Maronen dazu geben und die Mischung darauf verteilen. Gut vermischen, sodass Kürbis und Maronen gut nappiert sind.
  6. Für 20-25 min backen, eventuell die Hitze reduzieren, sodass nichts verbrennt.
  7. Aus dem Ofen nehmen und anrichten. Mit einigen Zweigen Thymian garnieren.
  8. Die Perlhuhn Sûpreme in einer Pfanne mit etwas Olivenöl von allen Seiten anbraten und bei sehr geringer Hitze garen. In Scheiben aufschneiden und auf dem Kürbis-Maronen-Gemüse servieren.
Notes
  1. Küchenfertig vorbereitete Sûpreme sind in der Regel nach 5-7 min gar.
Confiture de Vivre https://www.confiture-de-vivre.de/

Herbstrezepte, Tischfreuden und Weinempfehlungen

rezepte-herbst-freunde-essen-confiture-de-vivre

Die vielen Reisen in den letzten Monaten haben es hier rezeptetechnisch ganz schön karg aussehen lassen. Doch eben nur auf dem „Markt“ – in der Küche, in meiner Küche, ging es heiß her und eine Vielzahl köstlicher und wärmender Rezepte wurden gekocht, hergerichtet, fotografiert und dann natürlich auch verspeist. Einige haben ihren Weg in Magazine gefunden bzw. werden es in den kommenden Wochen, andere werden hier alsbald erscheinen. Ich lade mir gern Freunde und Nachbarn ein und es werden lange Abende, an denen viel gelacht, gegessen und getrunken wird und dann alle beseelt in ihre Betten fallen. Wahre Tischfreuden sind für mich die, an denen Berge von Geschirr und Gläsern am Ende die stillen Zeugen in der Küche sind, aus denen der letzte Rest ausgekratzt wurde und der letzte Tropfen die Kehle runter rennen durfte. Weiterlesen

gefüllte Mini-Patisson-Kürbisse (Werbung)

patisson-kürbis-rezept-rose-wein-provence-sandy-neumann-confiture-de-vivreDer Herbst zeigt sich von seiner schönsten Seite und verwöhnt uns mit prächtigen Farben. Auch Obst und Gemüse erscheinen gekonnt farbenfroh und so bleibt selbst ein grauer Novembertag gar nicht grau, wenn man sich die schönen Mini-Patisson-Kürbisse anschaut. Zusammen mit einem provenzalischen Couscous, das mit gelber Zucchini, Möhren und Granatapfelkernen auf dem Teller landet und eine Prise Ras el Hanout abbekommen hat, erfreuen sie unsere Gaumen. Grund genug, sich dazu ein Gläschen zu genehmigen. Weiterlesen

Herbst-Tartine mit Rosenkohl, Esskastanien und Pilzen

rezept-rosenkohl-kastanien-herbst-sandy-neumann-confiture-de-vivreUnd wieder saßen wir uns gegenüber. Auge in Auge. Ich glotzte sie an und sie glotzten zurück. Geradezu aufmüpfig! Mein stechender Blick nutze nichts, rein gar nichts. Ganz im Gegenteil – es schien als würden sie größer werden unter meiner eingehenden Beobachtung und sich vermehren. Bedrohlich, bedrohlich! Jedes Mal das Gleiche. Im Abstand weniger Wochen, mir schien es kürzer, landeten sie wieder auf meinem Samstag-Mittag-Teller. Grüne Monster, die es galt zu verspeisen. Mit jeder Faser meines kleinen Körpers und meines wachen Geistes versuchte ich, sie erneut loszuwerden – erfolglos. Schon höre ich die durchdringende Stimme meines Vaters sagen: „Bevor du die nicht aufgegessen hast, brauchst du gar nicht vom Tisch aufstehen.“ Er hatte sich verbündet. Verbündet mit diesen bitteren, müffelnden Kullern – auch Rosenkohl genannt – um mich zu bezwingen. Augen zu und an Schokokuchen denken… Weiterlesen

Auberginen-Terrine

rezept-winzersorbet-confiture-de-vivre-sandy-neumann

Eine neue Vorliebe hat mich auf eine Idee gebracht. Ich liebe ovale Anrichte-Platten. Spätestens nach gründlicher Inspektion meines Küchenregals und der Geschirrkisten aus dem Fotografie-Fundus konnte das als eindeutig erkannt werden. Ich liebe es, Speisen darauf anzurichten, ein wenig zu verschönern und dann, selbst wenn es „nur“ ein „schnödes“ Abendessen ist, uns und unsere Augen damit zu erfreuen. Für einen gemeinsamen Abend mit Freunden hatte ich kürzlich eine Auberginen-Terrine vorbereitet und selbst das gekochte Gemüse, welches sich sonst nicht so rausputzt, war ein kleiner Hingucker. Nicht zuletzt durch die essbaren Blumen. Weiterlesen