Martin Walker – N☺3

Seit dem ersten Krimi von Martin Walker, bin ich ein ganz großer Fan von Bruno Courrége.

Bruno ist Chef de Police in Saint Denis – einem kleinen Ort in der Dordogne, im Périgord Noir. Nun gibt es den dritten Krimi in deutscher Übersetzung: “Schwarze Diamanten”.

Quelle: Amazon

Auch in diesem Krimi wird der journalistische Hintergrund von Martin Walker deutlich. Lange Jahre als Auslandskorrespondent prägen die Inhalte. So tritt im neuen Fall das organisierte Verbrechen auf dem Trüffelmarkt des Nachbarortes Saint Alvére auf und der Schatz des Périgords wird mit billigem Abklatsch aus Fernost gepanscht. Wiederum scharfsinnig gezeichnet, bemerkenswerte politische Hintergründe und – was will man mehr – wieder französisches savoir vivre pur!!! Demnächst muss ich die tolle Brûlee mit Trüffeln ausprobieren, Bruno hat das Rezept verraten.

Außerdem will ich eigentlich sofort wieder nach Frankreich – am besten gleich bis zum Herbst und dann ab ins Périgord und mit Brunos Basset auf Trüffelsuche!

Eine ganz große Eins auf der immerwährenden Bücherskala! Im nächsten Fall muss sich Bruno zwischen Gänsestopfleber und Archäologie bewegen – man darf gespannt sein!

Comments (2)

  1. Klingt sehr spannend.
    Seit Jahren versuche ich den Trüffel-Mann ausfindig zu machen, der am Jenzig die “Weißen Sommertrüffel” findet. Bisher ohne Erfolg.
    Bei den Schiefertrüffeln im Thüringer Wald war ich erfolgreicher.
    Über Trüffelsuche in Ungarn hast du ja schon mal berichtet – auch spannend und eine Option für mich.
    LG Villa

    • Sandy Neumann

      Ich habe den auch gesucht und gefunden – leider war er sehr überheblich und will alles nur für sich behalten. Im vergleich zum echten tuber melanosporum ist alles andere eher Nebensache. Wir durften ihn im letzten Jahr genießen als wir bei Gilles Goujon waren – unvergleichlich. Die Bücher von Walker sind eine echte Empfehlung – gern kannst du sie geliehen bekommen, wenn du magst. Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.