„Le Quignon“ – Kolumne: Sommerwein – Picpoul de Pinet

Es ist nicht zu glauben – der Sommer ist zurück, sogar bei uns! Der Wetterbericht für die nächsten Tage klingt verheißungsvoll – und lädt dazu ein, am lauen Abend draußen zu sitzen und das ein oder andere Getränk – möglichst eisgekühlt, zu genießen.

Und da habe ich genau das Richtige.

Wer will schon ständig das ganze Hipstergesöff Hugo und derlei trinken, wenn ein gepflegter, sophisticated Weißwein am Start sein kann. Ich jedenfalls hole mir eine Flasche meines Sommer-Favoriten aus dem Kühlschrank – einen Picpoul de Pinet.

Der Picpoul oder auch Lippenbeißer oder Lippenstecher wegen seiner feinen Säure genannt, ist ein lockerer, spritziger Südfranzose. Die weiße Rebsorte Piquepoul Blanc war vor der bösen Reblaus-Plage im Süden sehr weit verbreitet. Heutzutage wird sie nur noch wenig angebaut. Rund um den Ort Pinet, mitten im Languedoc, wachsen diese prächtigen Trauben und ergeben einen blumigen, hübsch auf der Zunge bitzelnden, Sommerwein. Die Domaine Saint – Peyre, eine meiner Lieblingsdomaines, erhält regelmäßig Auszeichnungen für ihren Picpoul, so auch in diesem Jahr, die Medaille d‘Or.

Was will man mehr, passt dieser Wein hervorragend zu einer leichten Vorspeise, zu Meeresfrüchten und für mich, und das ist ein Tipp, an den sich der stille Zweifler wirklich einmal wagen sollte – mit frischen Austern, diese mit einigen Spritzern Zitrone beträufelt und einem frischem gebutterten Baguette.

Und das ist das Tollste daran, auch Nicht-Frankreich-Reisende können diesen Wein hier kaufen und dann genießen.

Ich hab‘ schon ein paar Flaschen kühl gestellt – was gibt’s bei euch bei diesen Temperaturen?

Veröffentlicht von Sandy

kulinarische Reisejournalistin, Foodfotografin, Frankreich und dem guten Leben zugetan, mit Vorliebe für Essen und Wein

4 Kommentare

  1. Mir kommen die Tränen! Hier in Istanbul ist natürlich immer Sommer und leckeren Fisch gibt es natürlich auch en masse. Nur der Wein… Erst gestern Abend draußen gesessen und warmen, süßen Weißwein zu Gambas getrunken – die Flasche für 30 Euro (das ist hier noch günstig!). Was gäbe ich für ein Glas guten, kalten, französischen Weißwein. Vielleicht können wir ja tauschen: ein paar Sonnenstrahlen gegen einen guten Tropfen…

    • Nun ist ja auch bei uns Sommer 🙂 – wer hätte das gedacht! Dass es so schwer ist, in Istanbul kühlen Wein zu bekommen, hätte ich nicht gedacht und für einen solch unverschämten Preis…!
      Wenn es so einfach ginge, würde ich dir spontan eine Ladung eiskalten Picpoul senden! Beste Grüße, Sandy

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


commentluv aktivieren?