Horizonte

heißt das UmweltFotoFestival in Zingst.

Besser hätten wir unsere Woche Bürowechsel gar nicht legen können!

Eine Woche lang gibt es Ausstellungen, Workshops und Multimedia – Installationen rund um Landschaft, Natur, Mensch und Tier.

Den Auftakt bildete heute für uns die Ausstellung „Meeresfrüchte“ von Christian von Alvensleben. Über viele Jahre sammelte er an den Stränden von Rhodos „Strandgut“, also alles, was an Zivilisationsresten im Meer gelandet ist und von diesem wieder ausgespuckt wurde. Die gesammelten Fundstücke wurden dann unter Studiobedingungen entsprechend in Szene gesetzt und sind nun am Strand von Zingst zu erleben.

Die großformatigen Wände stehen exponiert, fast in der Brandung – eine Herausforderung für die Qualität des Materials auf dem die Bilder zu sehen sind. Ein großer Anbieter für Drucktechnik etc. macht’s möglich. So ist das Material extrem witterungsbeständig (für den Erhalt der Farbqualität) und gleichzeitig ökologisch verträglich.

Für uns beeindruckend und ein Start in eine interessante Woche. Heute Abend geht’s weiter zu Andreas Kieling, wahrscheinlich ohne Cleo aber mit umwerfenden Bildern.

Veröffentlicht von Sandy

kulinarische Reisejournalistin, Foodfotografin, Frankreich und dem guten Leben zugetan, mit Vorliebe für Essen und Wein

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


commentluv aktivieren?