von wegen altes Gemüse

Saisonal und regional sind ja die neuen Worte in der Küche. Bei uns zu Hause war das schon immer so! Trotzdem kannte ich, zugegebenermaßen, bis vor einigen Jahren auch weder Petersilienwurzeln noch Pastinaken. Jetzt ist wieder die Zeit von allerlei Wurzelgemüse und so habe ich aus Petersilienwurzeln und Pastinaken ein kleines, samtiges Süppchen gemacht. Dabei habe ich mich an etwas gewagt, was ich für gewöhnlich gar nicht abkann – Pastis. Aber meine Frankophilie treibt Blüten und so habe ich dem Süppchen etwas vom guten Ricard zugefügt…

Anbei das Rezept und Guten Appetit!

Veröffentlicht von Sandy

kulinarische Reisejournalistin, Foodfotografin, Frankreich und dem guten Leben zugetan, mit Vorliebe für Essen und Wein

2 Kommentare

  1. Pingback: über die Kunst des Aufhebens @ Confiture de Vivre

  2. Sandy, mein Herz,
    kannst Du mir bitte unbedingt dieses Rezept druckfreundlich übermitteln??? Hier geht es nicht…
    Danke und Küsse!
    Dinah

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


commentluv aktivieren?