Gebackenes, Gefülltes, Gegrilltes

Wie ich schon berichtete, hat ein Wochenende für die kulinarischen Stopps in der zweiten Heimat nicht ausgereicht. Meine Lieblingskochbücher sind eben auch umfangreich.

Die Auberginen, die ich füllen und grillen wollte, haben mich schon während des Einkaufs angelacht.

Mein Mann und ich lieben gegrillte Sachen, wenn auch noch Anchovis und Käse dabei sind, gibt es kein Halten. Also gesagt, getan – mit einer Farce aus Anchovis und Kräutern gefüllt und mit würzigem Käse überbacken.

Hier steht das, wiederum sehr einfache, Rezept zum selbst machen:

Wir knabbern immer gern etwas Brot dazu. Ein Kräuterbrot schien mir recht passend. Ich habe einen Hefeteig angesetzt und mit Thymian, Rosmarin, Petersilie und Basilikum vermischt. Lauwarm sehr lecker zu den Auberginen.

Es ist gar nicht schwer und passt wirklich prima dazu, hier ebenfalls das Rezept dazu:

Viel Spass beim Zubereiten und Genießen!

Veröffentlicht von Sandy

kulinarische Reisejournalistin, Foodfotografin, Frankreich und dem guten Leben zugetan, mit Vorliebe für Essen und Wein

1 Kommentar

  1. Hm, das war nun also mein Erstlingswerk, welches ich aus dieser wundervollen Rezeptsammlung nachgekocht habe. Leider wurde die Aubergine unter dem kurzen Grillen nicht durch, hatte mich auch schon gewundert. Eigentlich war mir das vorher klar. Die Füllung war ganz lecker. Die Anchovis haben es uns sehr angetan! Bei dem Kräuterbrot war ich leider mit dem Salz zu geizig! Das werde ich bald nochmal probieren. Insgesamt wird die Füllung recht ölig durch das Anbraten im Olivenöl und dem Käse. Dennoch, mir hat es geschmeckt!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


commentluv aktivieren?