Reisetipp: selbst Wein machen in Bordeaux – die Kunst der Assemblage (Werbung)

Ecole-du-vin-bordeaux-frankreich-confiture-de-vivre-wein

Es ist 8 Uhr morgens und wir finden unseren Weg bereits durch das noch schläfrige Bordeaux. Mein Odeur erinnert an einen Clochard unter den Brücken der Garonne. Das Gepäck blieb in Paris und den Groll darüber befriedeten meine Reisebegleiterin und ich noch in einer kleinen Bar à vin. An sich eine hervorragende Idee, die Stimmung war prächtig bis auf den Moment als mir ein stark trunkiger Bordelaiser Jung sein Glas Sauvignon Blanc über den Wollpullover schüttete. Ich dünste also abgestandenen Alkohol aus, müffele nach nasser Wolle und wir haben den ersten Termin in der École du vin de Bordeaux– zumindest die Aussicht darauf stimmt mich gnädig. Wir wollen lernen, wie man Wein macht, besser gesagt, wir werden in die Kunst der Assemblage eingeführt. Das ist mir bis dahin theoretisch vertraut, praktisch jedoch nicht.Bordeaux-Tipps-Reise-Urlaub-Frankreich-Confiture-de-vivre

bordeaux-frankreich-confiture-de-vivre-weinEine gut gelaunte Marie-Christine vom Weinverband Conseil Interprofessionnel du Vin de Bordeaux empfängt uns in den wunderschönen, edlen Hallen. Mitten in Bordeaux gelegen, befindet sich in einem der bourgeoisen Häuser der Weinverband CIVB, die École du Vin und im gleichen Haus eine beeindruckende Bar à vin. Nach reichlich Bonjour und ça va und c’est pas vrai wegen des noch immmer abtrünnigen Gepäcks, erreichen wir das Studierzimmer, indem wir die nächsten zwei Stunden verbringen werden. Bénédicte, Winzerin und unsere „Lehrmeisterin“, hat bereits alles vorbereitet und wir starten.
Das Bordelais ist mit seiner geographischen Lage nahe am Atlantik und mit reichlich Flüssen auch klimatisch begünstigt. Die Vielfalt des Terroirs in den unterschiedlichen Anbaugebieten (Appellationen), die verwendeten Rebsorten und letztlich auch die Art und Weise der Bearbeitung ist so groß, dass wir trotz Vorkenntnissen erfreut allen Ausführungen lauschen.
Bénédicte macht das auf eine großartige, sehr zugängliche Weise und ich notiere fleißig Neues in meinen Block. Für uns ist der individuelle Workshop ein Zugewinn, angeboten werden auch Intensivklassen und wer mag, kann sogar einen Zertifikatsabschluss machen.

Bordeaux-wein-Ecole-du-vin-confiture-de-vivre

Wir gehen in die Vollen und es werden die Gläser vor uns aufgebaut. Pipetten liegen bereit und alles erinnert erst mal an ein Chemielabor. Das gehört so und wir dürfen uns jetzt an die Vermischung der Weine, die Assemblage, trauen. Genau abgemessen werden die beiden Grundweine. Wir arbeiten mit den roten Rebsorten Merlot und Cabernet Sauvignon und ich muss aufpassen, dass ich mich beim Abmessen nicht vertue. Ganz leicht fällt es mir nicht, meine Nase muss sich noch ein bisschen gewöhnen, sodass wirklich eine harmonische Verbindung entsteht. Natürlich ist sowohl die Nase als auch der Geschmack etwas sehr Persönliches. Unsere Vorlieben und Geschmackserinnerungen prägen uns und auch die Tagesform, Uhrzeit und körperliche Verfassung beeinflussen unsere Geruchssensitivität und somit den Geschmack.

Ecole-du-vin-bordeaux-frankreich-wein-confiture-de-vivre

bar-a-vin-bordeaux-ecole-du-vin-confiture-de-vivre

Wir haben die für uns stimmige Verbindung von Merlot und Cabernet Sauvignon gefunden und nehmen die Aromen in uns auf. Brombeere und Johannisbeere erriechen wir, eine Spur Lakritz und Veilchen ebenso. Auch hier gilt – keine Angst vor dem „Nicht-Riechen-Können“. Unser Geruchsgedächtnis kann nur abrufen, was es kennt. In unserem reizüberfluteten Alltag gehen differenzierte Gerüche verloren und es ist wie beim Erlernen einer Fremdsprache – porbieren, neugierig sein, entdecken und sich bloß nicht verrückt machen lassen von selbsternannten Auskennern – riecht, was ihr wollt!
Unser Workshop geht mit einem Glas Wein aus der großen Selection zu Ende und unsere Weinreise weiter durchs Bordelais.

Info und Tipps:

Umfassende Informationen gibt es auf der deutschen Seite von Bordeaux Wein

Die Workshops werden in Französisch und Englisch gehalten. Workshops gibt es schon ab 39€. Nähere Info stehen in der Übersicht.

Welche Aromen welche Rebsorten auszeichnen und wozu die Weine passen, sowie Rezepte gibt es im Booklet.

Adresse:

Ecole du Vin de Bordeaux
3 Cours du 30 Juillet
33075 Bordeaux

Hinweis: Diese Reise wurde durch den Weinverband CIVB ermöglicht. Meinung Meinung und journalistische Ausrichtung bleiben davon unbeeinflusst.

Veröffentlicht von Sandy

kulinarische Journalistin, Foodfotografin, Frankreich und dem guten Leben zugetan, mit Vorliebe für Essen und Wein

1 Kommentar

  1. Hallo,
    Immer seid ihr im Minervois und Gaillac herum dem Schwarzberg (Montagne Noire) erwartet!
    Speziell am 12. Juni für A Pied A Velo; da gibt es die gegrillte BOUGNETTE…
    Grüsse
    Didier

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


commentluv aktivieren?