große und kleine Geschenkideen zu Weihnachten für Genießer

Geschenkideen-Weihnachten-Genießen-Frankreich-Confiture-de-vivre

Endlich kommen hier weitere große und kleine Geschenkideen zu Weihnachten für Genießer. Kurz vor Toresschluss jagt aber auch immer ein Termin den anderen. Geschenktipps, die besonders die Frankreich-Liebhaber begeistern können, haben sich auf dem Gabentisch versammelt.

1 – Aline Champsaurs „De Vigne en vin“ hat für mich eins der schönsten Weinbücher in diesem Jahr geschrieben . Sie nimmt einen mit auf eine Reise durch die Weinberge im Wechsel der 4 Jahreszeiten und zeigt so, wie die Winter der Appélation Pic St. Loup im Languedoc-Roussillon arbeiten. Die texte sind in Französisch und Englisch, das Hauptaugenmerk liegt aber auf ihren Illustrationen, die berühren, neugierig und ein bisschen wehmütig machen. Ein Schwelge-Buch für alle Liebhaber guten Weins und schöner Künste. ca. 20,00€

2, 5, 6, 8, 10 – Sabines Online-Shop „Sud Corner“ ist für mich zu der Quelle für französische Produkte mit Herz geworden. Wenn ich selbst nicht verreisen kann, dann ist es eine helle Freude, in diesem Kleinod zu stöbern. Sabine wählt mit Liebe zum Detail feine Produkte rund um Kochen und Genießen, Handwerk, Kosmetik und Dekoration aus. Alles wird fair gehandelt und kommt aus kleinen Manufakturen in Frankreich. Wer mag, kann jetzt zur Weihnachtszeit auf eins der Geschenkpäckchen zurückgreifen, in dem, wie hier gezeigt, verschiedene Kleinigkeiten zusammengestellt sind. Der Versand ist blitzschnell und alles ist bezaubernd verpackt. Im Moment gibt es 10% Rabatt!

3 –  Einmal selbst eine Assemblage von Weinen mitmachen? Kein Problem! Wer in und um Bordeaux unterwegs ist, der kann an der École du vin de Bordeaux an einem Vormittag reichlich Wissenswertes über Bordeaux-Weine lernen. Erfahrene Winzer leiten eindrucksvoll und sehr zugänglich durch den spannenden Prozess, bei dem man seine Nase und den Gaumen ordentlich trainieren kann. Im Anschluss empfiehlt sich ein Besuch in der schicken Bar à vin, die gleich im Haus ist, um Weine zu verkosten und einen kleinen Snack zu nehmen. Die Kurse werden in Französisch und Englisch angeboten. Auch in Deutschland geben Bordeaux-Tutoren ihr Wissen in Seminaren weiter. Mehr dazu erfährt man auf der deutschen Webseite von Bordeaux Wein.

4 – Zugegebenermaßen, ein Besuch im Hotel Crillon-le-Brave im gleichnamigen Ort, am Fuß des Mont Ventoux in der Provence, ist ein exklusives Abenteuer. Das Hotel macht quasi die Hälfte dieses kleinen, pittoresken Örtchens aus und man fühlt sich um Jahrhunderte zurück versetzt. Das Hotel ist nicht nur liebevoll und typisch provenzalisch eingerichtet, der Service ist herausragend und man fühlt sich umsorgt wie nur selten. Ein besonderes Schmankerl, welches man am besten mit der oder dem Liebsten genießt, sind die Trüffelwochenenden. Von November bis März steht für ein langes Wochenende (3 Nächte) alles im Zeichen der schwarzen Knolle und von Kochkurs über Trüffelsuche, Weinverkostungen und großem Menü ist alles dabei. Zu dieser Zeit ist es ruhig und beschaulich in der Provence aber nicht minder schön. Wer sich den kalten Mistral um die Nase wehen lassen mag und abends am lauschigen Kamin einen gediegenen Wein der südlichen Rhône probieren mag, dem sei diese kleine Perle ans Herz gelegt.

7 – Die Kosmetik und Raumdüfte von L’occitane en Provence mag ich, weil sie unaufdringlich sind. Rameaux d’hiver duftet nach Pinienwald und sorgt für einen angenehmen Duft. 

8 – Schon die Verpackungen für Weinliebhaber haben mich begeistert. Bei Bow&Hummingbird gibt es auch wunderschöne, sehr edle Weihnachtskarten. Das Kartenschreiben steht bei mir wieder fest im Plan, auf so schönen macht es gleich noch mehr Spass. 

Hier gibt es weitere Geschenkideen zu Weihnachten für Genießer. 

Veröffentlicht von Sandy

kulinarische Reisejournalistin, Foodfotografin, Frankreich und dem guten Leben zugetan, mit Vorliebe für Essen und Wein

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


commentluv aktivieren?