Sanddorn – Sorbet

Frugana, Askola, Dorana…, das sind einige der gängigen Sanddorn – Sorten. Das Ostsee – Gebiet ist bekannt für den Sanddorn. Die Frucht selbst ist sehr herb, als Direktsaft eher sauer. Es gibt mittlerweile eine Vielzahl an Produkten.

Da es zum Weihnachtsfest eine Eismaschine gab und diese auch mit an die Ostsee reiste, war nun die Gelegenheit gekommen, diese auf Praxistauglichkeit zu prüfen.

So lag es nahe, ein Eis aus Sanddorn zu probieren. Wir haben uns für ein Sorbet entschieden, versetzt mit etwas Zucker ist daraus ein fruchtig- frisches Dessert geworden.

Besonders reich an natürlichem Vitamin C tut man sich mit dem Verzehr auch noch was Gutes.

Sanddorn- Sorbet

Veröffentlicht von Sandy

kulinarische Reisejournalistin, Foodfotografin, Frankreich und dem guten Leben zugetan, mit Vorliebe für Essen und Wein

2 Kommentare

  1. Sali Sandy

    Ich möchte auch ein Sanddorn Sorbet servieren – habe selbst Sanddorn im Garten.
    Kannst Du mir Dein Rezept für Sorbet verrate? Lieben Dank,
    freundliche Grüsse
    Stephan

    • Hallo Stephan,

      ich habe ein Sanddorn-Püree dafür genommen, allerdings nicht selbst hergestellt. An der Ostsee kann man das in jedem Geschäft kaufen. Ich empfehle dir, mal im Netz zu schauen, ob du ein Rezept zur Herstellung von Püree findest, oder einer Art Marmelade und es für dich anpasst. Ich hoffe, das hilft dir etwas weiter. Herzliche Grüße, Sandy

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


commentluv aktivieren?