weihnachtlicher Schokoladenkuchen – ein Stück vom Glück

Ich bin in trefflicher Stimmung! Ich bin geküsst vom Glück! Ruhige und besinnliche Tage werfen ihre vorfreudigen Schatten voraus.

Ein wenig Überschwang darf ruhig sein!

Im Tagesjob wollen zwar noch einige Dinge abgeschlossen, aufgearbeitet und vorbereitet werden,  aber dann… – dann geht’s ab in unser kontemplatives Rückzugsgebiet. Ja, die Vorweihnachtsstimmung hat auch in diesem Jahr pünktlich Besitz von mir ergriffen. Ein um den anderen Tag schneien kleine Pakete mit allerlei Deko – und Verpackungskrimskrams herein und ich beschere mich schon mal selbst.

Ich liebe es, stundenlang in meinem stillen Kämmerlein zu hocken und Schnüre zu schneiden, zu kleben, zu tackern, zu falzen und jedes noch so winzige Geschenk aufzurüschen.

Was gibt es Schöneres als andere zu beschenken! Nicht, dass wir uns falsch verstehen – ich mag kleine Gaben auch gern, aber die vielfach größere Freude erlebe ich beim Beschenken – es macht mich glücklich.

Wie in jedem Jahr bin ich in der virtuellen Dekorations – und Verpackungswelt umhergereist, um mein Glück in recyceltem Papier, kompostierbaren Zellulosebeutelchen und Retro-Geschenkeanhängern zu finden. Die Give Aways der heimischen Küche wollen geputzt werden.

Darüber hinaus haben mein Liebster und ich das Glück, dass wir nun nicht mehr durch die Arbeit getrennt sind für den Rest des Jahres – welch‘ Glück! So können wir unsere traute Zweisamkeit und Mehrsamkeit im Kreis von lieben Freunden und Familie an den nächsten Adventssonntagen umso mehr genießen.

Dazu passt mein Jahreshighlight, eine Weihnachtsgewürz-Version des „Hearts and Minds winning Chocolate Cake“ von Molly Wizenberg, mit abgeriebener Orangenschale, Zimt, Nelke, Kardamom und Ingwer und gehackten Mandeln, das Grundrezept dazu findet sich hier.

Ein Stück vom Glück, in kurzer Zeit fertig, für viel Zeit mit den Liebsten.

Wir sind jetzt gemütlich.

Dazu läuft mein heißester Anwärter für das „Weihnachtslied“ des Jahres. 

 

Veröffentlicht von Sandy

kulinarische Journalistin, Foodfotografin, Frankreich und dem guten Leben zugetan, mit Vorliebe für Essen und Wein

7 Kommentare

  1. hallo,
    finde deinen plog super und inspirierend…

    des rezept des schoko cake finde ich aber irgendwie nicht…
    kannst du mir helfen

  2. wo bekommst du denn diese nostalgischen anhänger her?
    so etwas gehe ich auch stets suchen und bastele mir auf die schnelle was selbst.

    • Hallo Matahari, ich kaufe sehr viel in den USA, es gibt eine Menge Onlineshops oder ich lasse es mitbringen. Ansonsten empfehle ich Sur la Table (auch mit Onlineshop). In Hamburg und Berlin gibt es einige Papeterien, die eine reiche Auswahl haben.

  3. Hallo, du hast vollkommen recht. Das Rezept ist nicht zugänglich momentan. Wird schnellstmöglich geändert. Liebe Grüße, Sandy

  4. hallo sandy,
    ach ja – usa… auch old england ist sicherlich sehr ergiebig.
    wohne leider in der provinz; dort sind solche netten läden rar.
    ich werde nun mal das web durchforsten um mir vorrat anzuschaffen.
    erst einmal vielen lieben dank
    und ein harmonisches duftendes weihnachtsfest.

  5. Vielen Dank für die Wünsche. Ich hoffe, du bist erfolgreich und findest, was du suchst! Grüße

  6. Super! Trust you to be the happy Fee of XMAS! I need some of your sauberstaub oh XMAS Fee … I am not 100% in the Christmas mood yet. But I am loving these brownies and think this is what is needed for the relaxing Weihnachten!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


commentluv aktivieren?