Ein Sommer-Picknick in der Provence

Vins-de-Provence-Frankreich-rezept-Picknick-Wein

(enthält Werbung für Wein aus der Provence und ein Gewinnspiel) 

Der Duft von Lavendel, Gesang von Zikaden, ein prall gefüllter Picknick-Korb mit Leckereien und eine Flasche gut gekühlter Rosé – c’est un rêve, n’est ce pas? Für ein Sommer-Picknick in der Provence habe ich Pistazien-Financiers mit Rosenwasser und Blüten vorbereitet.

Wie so oft, stammt wohl das Wort PICKNICK aus dem Französischen. Piquer bedeutet aufpicken und nique bezeichnet eine Kleinigkeit. Vermutlich wurde la pique-nique bereits im 17. Jahrhundert von den Adligen zelebriert. In seiner ursprünglichen Bedeutung bezeichnet es eine gemeinsame Mahlzeit im Freien, zu der jeder etwas mitbringt. 

Warum also nicht ein Sommer-Picknick in der Provence feiern, zu dem jeder etwas mitbringt? 

Bereits in den vergangenen Jahren rief der Weinverband Vins de Provence virtuell zu Dinner Parties auf, zu denen liebe Blogger-Kolleginnen und Kollegen Rezepte entwarfen, die einer Menü-Idee rund um Rosé-Weine aus der Provence folgten. Nachdem die letzten Jahre eher „Abendveranstaltungen“ waren, dreht sich in dieser Woche alles um la pique-nique und einen passenden Rosé-Wein.

Auch in diesem Jahr verlose ich wieder 3 Probierpakete. Am Ende des Artikels gibt es dazu alle Informationen.

Vins-de-Provence-Frankreich-Rezept-Picknick-Rose-Wein-Confiture-de-vivre

Der Wein – Rosé Cuvée vom Château Sainte Croix aus dem Département Var in der Provence

Die Pistazien-Financiers mit Rosenwasser und Blüten sind einfach vorzubereiten, lassen sich gut im Picknick-Korb transportieren und sind nicht zu süß. Dazu passt die Rosé-Cuvée Charmeur sehr gut. 50% Grenache, 30% Cinsault und 20% Syrah geben dem Wein sowohl Kraft bei gleichzeitig feiner Eleganz und Finesse. 

Vins-de-Provence-Rose-Wein-Frankreich-Rezept-Picknick

Die vergangenen Rosé Dinner Parties waren ebenso köstlich. Hier geht es zu den Rezepten:

gefüllte Mini-Patisson-Kürbisse

Profiteroles mit Lavendel-Eis und Erdbeeren-Rhabarber-Kompott

Aïgo Boulido

Verlosung: Es gibt 3 Weinpakete zu gewinnen!

Auch in diesem Jahr verlose ich drei Weinpakete mit jeweils drei Rosé-Weinen aus der Provence. Wer teilnehmen möchte, hinterlässt bis Freitag, 07.07.2017, 18 Uhr einen Kommentar zu diesem Artikel. Doppelkommentare werden nicht berücksichtigt. Verlost wird jeweils 1 Paket. Um an der Verlosung teilzunehmen, gilt ein Mindestalter von 18 Jahren. Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt. Bonne chance!

Morgen serviert Mia, die Küchenchaotin, ein Rezept zur Rosé-Picknick-Party. 

 

 

Pistazien-Financiers mit Rosenwasser und Blüten
Serves 6
Write a review
Print
Prep Time
20 min
Cook Time
25 min
Total Time
45 min
Prep Time
20 min
Cook Time
25 min
Total Time
45 min
Ingredients
  1. 150 g Pistazien, gemahlen
  2. 120 g Butter, in einem Topf zerlassen
  3. 4 Eiweiß
  4. 90 g Zucker
  5. 1 Prise Salz
  6. 4 cl Rosenwasser
  7. 3 EL Rosenblüten, plus 1 EL zum Garnieren
  8. 100 g Buchweizenmehl
Instructions
  1. Den Ofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.
  2. Die Eiweiße leicht aufschlagen. Zucker, Pistazien, Salz, Rosenwasser und Rosenblüten dazu geben und vorsichtig verrühren. Die zerlassene Butter und das Mehl dazugeben und verrühren.
  3. Papierförmchen oder traditionelle eckige Financiers-Förmchen befüllen und mit ein paar Rosenblättern garnieren.
  4. Für ca. 20-25 min backen. Eventuell mit Alufolie abdecken, falls die Financiers sehr schnell Farbe nehmen.
  5. Auskühlen lassen und genießen.
Confiture de Vivre http://www.confiture-de-vivre.de/

Information: Der Artikel ist in Kooperation mit dem Weinverband der Provence Weine Vins de Provence entstanden.  Meine Arbeit wurde Geldwert kompensiert. Auf die Inhalte wurde kein Einfluss genommen. 

 

 

Veröffentlicht von Sandy

kulinarische Journalistin, Foodfotografin, Frankreich und dem guten Leben zugetan, mit Vorliebe für Essen und Wein

28 Kommentare

  1. Liebe Sandy,
    ich habe deinen Blog vor kurzem entdeckt und war auf Anhieb verliebt, denn
    ich liebe Wein, ich liebe Essen und ich liebe Frankreich.
    Ein Besuch deines Blogs ist wie eine kleine Auszeit vom Alltag.
    Herzliche Grüße, Anne

  2. Oh wie schön- habe deinen Blog auch erst vor kurzem entdeckt und bin genauso verzaubert wie Anne 🙂
    Deine Bilder sind einfach unheimlich schön und ich liebe Pistazien und Rosenwasser!
    Da hüpfe ich auch mal in den Lostopf-
    Ganz liebe Grüße
    Kristin

  3. Das ist ja lustig – wir haben gestern tatsächlich ein (Frühstücks-) Picknick in der Provence gemacht und darüber berichte ich gerade im aktuellen Blogbeitrag 😉
    Da es so heiss war und wir noch Auto fahren mussten, haben wir allerdings auf den Rosé verzichtet… Ich könnte mir aber gut vorstellen, nochmal ein Picknick am frühen Abend hier in den Lavendelfeldern von Valensole zu machen – dann aber mit Rosé (und ohne Auto!). Wenn ich auch am liebsten den Rosé Fruitée aus der Region mag, würde ich doch gerne auch einmal einen anderen probieren und hüpfe deshalb hinein in Deinen Lostopf!
    Bisous de la Haute Provence, Monika
    stadtgarten hat kürzlich geschrieben: Picknick in der Provence und eine BuchvorstellungMy Profile

  4. Salut Sandy,

    schon zurück aus dem Süden? Bis zu meiner Reise nach Frankreich vergehen leider noch ein paar lange Wochen – die würde ich mir zu gerne mit ein paar Gläsern Rosé versüßen…
    Und ich würde mich freuen, mit Dir am 15.7. mit einem Gläschen B… anzustoßen!

    A bientôt
    Anne-Katrin

  5. Hallo Sandy,
    benutzt Du frische oder getrocknete Rosenblütenblätter?
    Farblich machen sich die Financiers ja ziemlich toll mit dem Rose,
    über den ich mich ja sehr freuen würde 😉

    • Liebe Babett,

      es sind getrocknete Blütenblätter. Du solltest darauf achten, dass sie in Bio-Qualität sind, häufig sind sie sonst mit Pflanzenschutzmitteln behandelt, das wäre für den Verzehr nicht gut. Liebe Grüße, Sandy

  6. Liebe Sandy,
    deine Financiers sehen ganz zauberhaft aus und schmecken bestimmt auch so. Ich kann wenn du vom Picknick schreibst förmlich die warme Luft der Provence „riechen“ 🙂
    Liebe Grüße
    Katharina

  7. Oh wie schön, tolles Rezept, da wäre ich echt gerne mit dabei gewesen, schon viel zu lange kein Picknick mehr gemacht.
    Du hast einen wirklich tollen Bog, bin ein wenig verliebt, danke dafür!
    Viele Grüße sendet
    Jesse Gabriel aus Berlin

  8. Hallo Sandy,
    was für ein schönes Rezept. Financiers mag ich unwahrscheinlich gerne, und ich kann mir ein Glas eisgekühlten Rosé dazu ganz hervorragend vorstellen. Mein Lieblingsrezept für Financiers verwendet übrigens Olivenöl statt Butter, wodurch sie herrlich saftig bleiben. Vielleicht versuche ich sie mal mit Rosenwasser zu verfeinern.
    Liebe Grüße
    Mona

  9. Hallöchen,
    die sehen ja wirklich zum Anbeißen aus! Ich liebe Pistazien, und in Kombi mit einem kalten Rosé kann ich mir die kleinen Financiers sehr gut vorstellen! Die Idee mit den Blüten finde ich klasse, das passt super zur Provence!
    LG, Bella

  10. Hallo Sandy,
    gerade habe ich Deinen neuen Blogbeitrag gelesen. Da werden Erinnerungen wach an meinen letzten Provence-Urlaub mit meinem Mann. Leider ist er schon 2 Jahre her, aber bei diesen Bildern kommt man ins träumen.
    Die Financiers werde ich bestimmt nachbacken (außer Lavendel liebe ich Rosen 🙂 ).
    Hätte ich dazu noch das passende Glas Wein, wäre die Provence greifbar nah.
    LG Birgit

  11. Liebe Sandy,
    herzlichen Dank für die Publikation deiner inspirierenden Picknick-Rezeptideen, die an das einmalige Fluidum der Provence zu gemahnen vermögen!
    Herzliche Grüße
    Falko

  12. Liebe Sandy,
    eine Kombination aus Rosen und Pistazien kann ja nur göttlich schmecken. Und ein Gläschen Rosé setzt dem Ganzen sicher noch die Krone auf. Ein Picknick würde bei uns gerade ziemlich ins Wasser fallen, aber ich kann mir vorstellen, dass Deine kleinen Köstlichkeiten auch zuhause Sonne in unseren Bauch bringen 😉 Ich schaue mir immer ganz neidisch Deine wunderschönen Frankreichbilder auf FB an und schwelge dabei in Erinnerungen an unseren letzten Urlaub auf der Ile d’Oleron.
    Herzliche Grüße Sabine

  13. Das verzieren mit den getrockneten Blütenblättern muss ich auch unbedingt mal ausprobieren. Das sieht optisch einfach klasse aus. Und das Auge ißt ja bekanntlich mit… 😉

  14. Pingback: Rosé Dinner Party mit einem Pique-nique à la Française - GenussSucht

  15. Der Rose´ ist ja farblich der Knaller zu den mit Blütenblättern aufgehübschten Financiers, sehr interessantes Rezept und wie immer sooo schöne Fotos!

    Sommerliche Grüße
    Astrid

  16. Hallo Sandy,habe gerade Deinen Blog über einen Link bei der Küchenchaotin entdeckt. Das Rezept finde ich Klasse und werde es noch diese Woche ausprobieren. Die Financiers in Muffin Formen sehen sehr ansprechend aus, ich werde sie aber klassisch zubereiten! Die Kombination von Pistazien und Rosenwasser finde ich sehr apart.

    VG Iris

  17. Es ist noch gar nicht so lange her, dass ich das erste Mal mit Rosenwasser experimentiert habe. Seither freue ich mich über jedes „rosige“ Rezept. Vielen Dank für die schönes Inspiration!

  18. Das Rezept klingt wirklich sehr lecker. Wie intensiv schmecken denn getrocknete Rosenblätter? Würde es sich geschmacklich lohnen sich stattdessen auf die Suche nach frischen Rosenblättern zu begeben oder nimmt sich das nicht viel?

    • Ich habe mich für die getrockneten entschieden, da ich da sicher sein konnte, dass sie unbelastet von Schadstoffen sind. Getrocknete Zutaten lassen sich generell anders verarbeiten als frische. Ich habe schon mal frische Rosenblätter kandiert, das ist auch sehr lecker, war mir hier aber zu süß, deshalb die sehr subtile Note durch die getrockneten Blätter.

  19. Raffiniert und dabei trotzdem nicht zu aufwendig geht immer. Optisch auch sehr schön anzusehen. 🙂

  20. Jetzt müsste es nur noch jemand für mich backen… Die Fotos machen jedenfalls Lust auf Urlaub.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


commentluv aktivieren?