Auberginen-Terrine

rezept-winzersorbet-confiture-de-vivre-sandy-neumann

Eine neue Vorliebe hat mich auf eine Idee gebracht. Ich liebe ovale Anrichte-Platten. Spätestens nach gründlicher Inspektion meines Küchenregals und der Geschirrkisten aus dem Fotografie-Fundus konnte das als eindeutig erkannt werden. Ich liebe es, Speisen darauf anzurichten, ein wenig zu verschönern und dann, selbst wenn es „nur“ ein „schnödes“ Abendessen ist, uns und unsere Augen damit zu erfreuen. Für einen gemeinsamen Abend mit Freunden hatte ich kürzlich eine Auberginen-Terrine vorbereitet und selbst das gekochte Gemüse, welches sich sonst nicht so rausputzt, war ein kleiner Hingucker. Nicht zuletzt durch die essbaren Blumen.

Kleine Vorlieben, Präferenzen und ein eigener Stil lassen sich ja manchmal erst mit einem Blick aus der Ferne erkennen. Oder sie brauchen Zeit, bis sie einem gewahr werden oder aber, ein anderer schaut von außen drauf und muss uns anstubsen, sodass wir selbst es sehen können. 

Wie schön, dass das Leben so bunt und immer wieder neu ist! 

Die Auberginen-Terrine ist ein vegetarisches Gericht, kommt ihnen Geliermittel aus und ist, dank Kastanienmehl, auch für Genüsslinge mit Glutenunverträglichkeit geeignet. Sie ist kräftig gewürzt, mit Knoblauch, Schalotten und Kräutern und schmeckt am besten, wenn sie einen Tag durchgezogen ist. 

Noch mehr OVALE Inspiration gibt es hier und bald das nächste Rezept unter dem Motto „myovalplate“

Thymian Pain Perdu auf Wildkräutersalat

Jakobsmuscheln mit knusprigem Lardo

bunter Tomatensalat mit Brousse

Bon Appétit!

 

Auberginen-Terrine
Serves 8
Write a review
Print
Prep Time
20 min
Cook Time
1 hr 30 min
Total Time
1 hr 50 min
Prep Time
20 min
Cook Time
1 hr 30 min
Total Time
1 hr 50 min
Ingredients
  1. 3 Auberginen
  2. 3 Knoblauchzehen
  3. 2 Schalotten
  4. 4 Eier
  5. 5 EL Olivenöl
  6. 200 g Frischkäse
  7. 100 Schlagsahne
  8. 100 g Kastanienmehl, oder normales Weizenmehl
  9. Salz, Pfeffer
  10. essbare Blumen, Wildkräuter zur Dekoration
Instructions
  1. Den Ofen auf 200 Grad Celsius vorheizen. Die Auberginen der Länge nach halbieren. Den Knoblauch fein hacken. Die Schnittflächen mit Salz einreiben und den gehackten Knoblauch darauf streichen. Auf ein, mit Backpapier ausgelegtes, Backblech legen. Ca. 40 min backen. Die Schale wird sehr dunkel, sollte aber nicht verbrennen.
  2. Die Auberginenhälften aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Mit einem Löffel die Auberginen aushöhlen und das weiche Fruchtfleisch in eine Schüssel geben.
  3. Dei Schalotten schälen und fein würfeln und dazu geben. Nun die Eier nach und nach aufschlagen und mit einem Mixer unterheben und verrühren. Dann den Frischkäse dazu geben. Die Schlagsahne steif schlagen und unterheben. 3 EL Olivenöl und Salz und Pfeffer dazu geben, abschmecken.
  4. Zuletzt das Mehl in die Masse geben und alles gut verrühren.
  5. Eine Kastenform mit Olivenöl auspinseln und die Masse einfüllen.
  6. Bei 180 Grad Celsius ca. 45 min backen. Bei Bedarf, wenn die Masse sehr dunkel zu werden droht, die Oberfläche mit Alufolie abdecken.
  7. Nach dem Backen gut auskühlen lassen, die Terrine setzt sich noch etwas. Dann vorsichtig aus der Form lösen und auf eine Platte stürzen. Mit Olivenöl beträufeln und essbaren Blumen und Wildkräutern garnieren.
Confiture de Vivre https://www.confiture-de-vivre.de/

Veröffentlicht von Sandy

kulinarische Reisejournalistin, Foodfotografin, Frankreich und dem guten Leben zugetan, mit Vorliebe für Essen und Wein

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


commentluv aktivieren?